Kölner Nachwuchs im Einsatz FC-Reserve verliert beim Aufstiegs-Favoriten – U19 bleibt Tabellenführer

Hendrik Mittelstädt diskutiert mit Mark Zimmermann.

Hendrik Mittelstädt (hier mit Trainer Mark Zimmermann am 26. August 2022) erzielte gegen Preußen Münster die 1:0-Führung für den 1. FC Köln II.

Während die U21 des 1. FC Köln der Regionalliga West weiter im Tabellenkeller feststeckt, grüßt die Kölner U19 weiter von der Spitze der A-Jugend-Bundesliga.

Die U21 des 1. FC Köln hat eine Überraschung gegen Preußen Münster verpasst. Die Mannschaft von Trainer Mark Zimmermann (48), der dieses Mal ohne Profi-Unterstützung auskommen musste, verlor beim Aufstiegs-Favoriten in die 3. Liga mit 2:4.

Dabei erwischte die Kölner Zweivertretung zunächst einen Traumstart. Bereits nach vier Minuten ging der Underdog nach einem Angriff über die linke Seite durch Hendrik Mittelstädt (22) in Führung.

U21 des 1. FC Köln gibt Führung in Münster aus der Hand

Es war der Beginn einer aufregenden Anfangsphase, Preußen hatte im Anschluss gleich mehrfach die Chance auf den Ausgleich. Doch sowohl Oubeyapwa (aus einem Meter drüber) als auch Wooten (traf zweimal die Latte) ließen beste Möglichkeiten aus.

Es dauerte bis zur 25. Minute, ehe die Gastgeber dann doch zum verdienten Ausgleich kamen. Nach einer Ecke traf Henok Teklab (23) zum 1:1. Münster rannte in der Folge weiter an und belohnte sich noch vor der Pause mit dem Führungstreffer. Bouchama nutzte die nächste Unaufmerksamkeit der neu formierten FC-Defensive und traf zum 2:1 (41.).

Nachdem Rijad Smajic (18) für den Bundesliga-Kader gegen den VfL Wolfsburg nominiert wurde und Bright Arrey-Mbi (19) den Klub Richtung Hannover 96 verlassen hatte, musste Zimmermann seine Abwehr umbauen – ausgerechnet gegen die beste Offensive der Liga.

Nach der Pause war der FC deutlich besser im Spiel und zunächst die gefährlichere Mannschaft. Das lag auch am eingewechselten Maxi Schmid (19), der im Sommer mit den Profis im Trainingslager war. Der Stürmer war nach einer Stunde zur Stelle und traf zum 2:2-Ausgleich.

Als alles alles schon nach einem unter dem Strich gerechten Unentschieden aussah, traf erneut Teklab mitten ins Kölner Herz. Der Preußen-Angreifer erzielte in der 86. Minute das 3:2 für den Tabellenführer. In der Nachspielzeit legte der beste Mann auf dem Platz sogar noch das vierte Tor nach. 

Nehmen Sie hier an unserer Umfrage teil:

U19 des 1. FC Köln bleibt in der Bundesliga weiter ungeschlagen

Während die die Kölner Amateure nach der Niederlage im Tabellenkeller stecken bleiben, grüßt die U19 weiter von der Spitze. Denn die beeindruckende Sieges-Serie der „Miniböcke“ geht unvermindert weiter.

Die Mannschaft von Trainer Stefan Ruthenbeck (50) fuhr den vierten Erfolg im vierten Spiel ein und bleibt damit weiter souveräner Tabellenführer in der A-Jugend-Bundesliga. Nach den Siegen gegen Verl, Paderborn und Düsseldorf setzten sich die FC-Youngster am Samstag (3. September 2022) im Spitzenspiel beim bisherigen Tabellendritten VfL Bochum verdient mit 5:2 durch.

Dabei erzielten Jaka Cuber Potocnik (17) und Damion Downs (18), der bereits Profi-Luft schnuppern durfte, jeweils einen Doppelpack. Den Schlusspunkt setzte dann der eingewechselte Justin Diehl (17).

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.