Brüssel versinkt im Chaos Nach Belgiens WM-Pleite: Schwere Krawalle erschüttern Hauptstadt

„Transfer bahnt sich an“ Kessler bestätigt: Kingsley Ehizibue vor FC-Abschied

Kingsley Ehizibue führt den Ball im Testspiel gegen die AC Mailand

Kingsley Ehizibue, hier beim Testspiel gegen den italienischen Meister AC Mailand am 16. Juli 2022, wird den 1. FC Köln wohl in Richtung Italien verlassen.

Kingsley Ehizibue wird den 1. FC Köln nach drei Jahren wohl verlassen. Der schnelle Rechtsverteidiger will eine neue Herausforderung in Italien annehmen.

Am vergangenen Donnerstag feierte er mit seinen Kollegen in Ungarn noch den Einzug in die Conference-League-Gruppenphase, drei Tage später fehlte Kingsley Ehizibue (27) dann im Aufgebot des 1. FC Köln für das Bundesliga-Spiel gegen den VfB Stuttgart (0:0).

Hintergrund: Der schnelle Rechtsverteidiger ist auf dem Weg nach Italien, will letzte Details seines Wechsels klären! Montag (29. August 2022) soll sein Medizincheck bei Udinese Calcio steigen.

Kingsley Ehizibue: Abschied nach drei Jahren beim 1. FC Köln naht

Kölns Lizenzbereich-Leiter Thomas Kessler (36) bestätigt auf EXPRESS.de-Nachfrage: „Die Tendenz geht dahin, dass sich ein Transfer anbahnt. Aber es ist noch nichts unterschrieben, deswegen gibt es nichts 100-prozentiges zu vermelden.“

Alles zum Thema Thomas Kessler

Schon Anfang der Woche hatte Easy in Italien geweilt, um sich anzuschauen, was ihn bei einem Wechsel erwarten würde. Mittwoch reiste er dann mit dem FC nach Ungarn, spielte bei der Euro-Wende in Székesfehérvár sogar 25 Minuten. Seine letzten mit dem Geißbock auf der Brust...

Wobei der 27-Jährige noch am Samstag das Stuttgart-Abschlusstraining am Geißbockheim absolvierte. Coach Steffen Baumgart (50) im Anschluss: „Das hat gar nichts mit seiner Entscheidung zu tun. Solange nichts unterschrieben ist, solange nichts 100-prozentig ist, ist es im Fußball nicht existent. Easy ist gern bei der Truppe, und selbst wenn er geht, sagt er nicht einfach: ‚Ich bin jetzt weg‘.“

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Wenn die letzten Formalitäten geklärt sind, wird er den FC nach drei Jahren verlassen und künftig in der Serie A am Ball sein. Dem Vernehmen nach soll er in Udine bis 2026 unterschreiben, Köln winkt eine siebenstellige Ablöse.

Ehizibues FC-Vertrag läuft Stand jetzt zum Saisonende aus. Er war 2019 für rund zwei Millionen Euro Ablöse von PEC Zwolle aus der niederländischen Eredivisie nach Köln gekommen. Am Ende brachte er es auf 76 Pflichtspiele für den FC, dabei gelangen ihm ein Treffer und drei Assists.

Bei Udinese Calcio soll der Niederländer mit nigerianischen Wurzeln den Abgang von Frankreich-Talent Brandon Soppy (20) kompensieren, den jungen Abwehrmann zog es jüngst zu Atalanta Bergamo.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.