Kevin Großkreutz Weltmeister pöbelt beim FC-Sieg im Stadion gegen Schalke-Fans

Kevin Großkreutz beim Spiel des 1. FC Köln gegen Schalke 04 auf der Tribüne.

Kevin Großkreutz am Sonntag (7. August 2022) beim Spiel des 1. FC Köln gegen Schalke 04 auf der Tribüne.

Weltmeister Kevin Großkreutz war am Sonntag als FC-Fan beim Spiel gegen den FC Schalke 04 auf der Tribüne im Stadion. Beim Abseits-Tor der Gelsenkirchener hatte der Ex-BVB-Profi ordentlich was zu jubeln.

Langjähriger BVB-Spieler und Weltmeister – im Herzen bei Gelegenheit aber auch heißblütiger FC-Fan. Kevin Großkreutz (34) war am Sonntag (7. August 2022) beim Bundesliga-Auftakt des 1. FC Köln gegen den Schalke 04 im Stadion. Dabei merkte man dem 34-Jährigen noch die alte Ruhrpott-Rivalität zu den Gelsenkirchenern an.

Bereits in der zehnten Minute sorgte der Schalker Rodrigo Zalazar (22) für einen Schock-Moment bei allen FC-Fans. Nach einem Freistoß klärte Jonas Hector (32) den Ball vor den Kölner Strafraum, wo Zalazar wartete und einen Schuss in den rechten oberen Winkel abfeuerte.

Kevin Großkreutz im Stadion beim FC-Spiel gegen Schalke 04

Die Schalker jubelten lange, doch nach zwei Minuten der Ungewissheit griff der Videoschiedsrichter ein. Entscheidung: Kein Tor. Maya Yoshida (33) bewegte sich beim Schuss im strafbaren Abseits und behinderte die Sicht von Kölns Keeper Marvin Schwäbe (27). Der Jubel war groß im Rhein-Energie-Stadion – so auch bei Großkreutz.

In der TV-Übertragung sah man die jubelnde Geste des ehemaligen Nationalspielers live. Er riss die Arme hoch und machte noch eine abfällige Geste in Richtung des Schalker Fan-Blocks. Außerdem von seinen Lippen abzulesen: „Jawoll, Abseits“, sowie einige nicht so nette Bezeichnungen Richtung Knappen-Fans.

Großkreutz schwärmt schon seit langem für den 1. FC Köln und seine Fans. Der ehemalige Profi war bereits zu seiner aktiven Zeit beim BVB Fan der Geißböcke und bekräftigte dies auch immer wieder öffentlich.

„Ich kenne viele Fans, Verantwortliche und Spieler. Ich kenne auch die Fan-Lieder, und wenn ich im Stadion bin, singe ich sie mit. Die Atmosphäre beim Einlaufen ist besonders gut. Ich bin Fan vom FC“, sagte er einst über seine zweite Liebe.

Aktuell spielt Großkreutz beim TuS Bövinghausen in der Oberliga Westfalen und lässt noch ein wenig seine Fußball-Karriere ausklingen. In Müngersdorf durfe er am Sonntag neben dem aberkannten Schalker Abseits-Tor auch noch drei Kölner Treffer und den 3:1-Sieg bejubeln – diesmal allerdings abseits der TV-Kameras. (fr)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.