+++ Eilmeldung +++ Viele Standorte in NRW betroffen Warnstreiks bei Galeria Karstadt Kaufhof am Freitag

+++ Eilmeldung +++ Viele Standorte in NRW betroffen Warnstreiks bei Galeria Karstadt Kaufhof am Freitag

Erst Boxerei, dann SiegtrefferTim Stützle verprügelt Leon Draisaitls Edmonton Oilers

Tim Stützle (18) feiert seinen Siegtreffer gegen die Edmonton Oilers.

Der linke Flügel der Ottawa Senators, Tim Stützle, feiert  am 1.2.2022 seinen Siegtreffer gegen die Edmonton Oilers mit Verteidiger Thomas Chabot in der Nachspielzeit.

Tim Stützle hat das deutsche Duell mit Leon Draisaitl für sich entschieden. Beim Sieg der Ottawa Senators in der Verlängerung lieferte sich der Jungstar auch eine Prügelei mit einem Profi der Edmonton Oilers.

Erst gabs Prügel miteinem Kollegen von Leon Draisaitl (26) und dann für das komplette Team der Edmonton Oilers. Deutschlands Eishockey-Jungstar Tim Stützle von den Ottawa Senators trumpfte im deutschen Duell der kanadischen Klubs groß auf.

Der 20-Jährige spielt erst seine zweite NHL-Saison und kommt doch so langsam richtig an. „In der letzten Saison hatte Edmonton gegen uns neun von neun Spielen gewonnen, damit waren wir natürlich nicht glücklich“, sagte Stützle nach der Partie. Es war bereits der zweite Sieg der Senators über die Oilers im Januar. „Ich denke, die beiden Spiele waren richtig gut.“

Stützle: Sieg gegen die beiden besten Spieler der Welt

„Ich denke die gesamte Truppe hat mit viel Selbstvertrauen heute gespielt. Wir sind mit Leon Draisaitl und Connor McDavid auf die beiden vielleicht besten Spieler der getroffen. Ich habe einfach versucht, mein Spiel zu spielen und bin glücklich, dass ich der Mannschaft helfen konnte“, sagte Stützle, der in Viersen aufgewachsen ist.

Alles zum Thema Leon Draisaitl

1
/
4

Erstmals in seiner NHL-Karriere lieferte sich Stützle, der bei den Mannheimer Adler ausgebildet wurde, auch eine Schlägerei auf dem Eis. „Es war vielleicht ein bisschen dumm, da in einen Kampf zu gehen, vor allem so spät im Spiel. Aber ich bin da etwas aggressiv geworden und habe versucht, für mich selbst einzustehen”, berichtete er über die Situation mit Oilers-Profi William Lagesson, nach der er mit einem Cut über dem Auge behandelt werden musste und einige Zeit fehlte.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattform Twitter, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte der externen Plattform Twitter angezeigt werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Stützle über seine erste NHL-Prügelei

Er sei sauer gewesen, weil er bei der Chance zuvor nicht getroffen habe. „Wir haben uns gegenseitig geschubst und einer von uns hat dann die Handschuhe fallen lassen, ich weiß gar nicht mehr, wer zuerst. Da dachte ich dann: Okay, vielleicht müssen wir da jetzt durch”, sagte Stützle.

Während Draisaitl ohne Scorerpunkt blieb und nach vier Siegen einen Rückschlag im Kampf um die Playoffs hinnehmen musste, hatte Moritz Seider (20) Grund zur Freude: Die Detroit Red Wings gewannen ebenfalls in der Verlängerung mit 2:1 bei den Anaheim Ducks.