Fotos entlarven NHL-Champions Tampa Bay Lightning zerstören Stanley Cup bei Parade

Barclay Goodrow (r.) und Brayden von den Tampa Bay Lightning feiern auf einem Boot den Sieg beim Stanley Cup.

Barclay Goodrow (r.) und Brayden Point von den Tampa Bay Lightning feiern am 12. Juli bei einer Bootsparade den Sieg beim Stanley Cup.

Die Tampa Bay Lightning haben bei ihrer Meisterfeier den berühmten Stanley Cup beschädigt. Auf einer Bootsparade am Montag wurde die Trophäe bei der Feier der erfolgreichen Titelverteidigung in der NHL beschädigt.

Tampa. Da wurde offenbar etwas zu ausgelassen gefeiert: Wenige Tage nach ihrem Triumph beim Stanley Cup haben die Tampa Bay Lightning offenbar ihren Meisterpokal demoliert.

Ein Sprecher der NHL bestätigte den Vorfall am späten Montagabend (12. Juli), machte aber keine weiteren Angaben. Bilder aus den sozialen Netzwerken waren da allerdings vielsagender.

NHL: Tampa Bay Lightning zerstören Stanley Cup bei Bootsparade

Zu erkennen war eine massive Delle im oberen Bereich der Trophäe, die bei zahlreichen Fest-Akten in den vergangenen Tagen durch die Stadt in Floria kutschiert worden war. Am Montag hatte es in in Tampa eine Bootsparade gegeben.

Nach Angaben des Sprechers sollte der Stanley Cup, eine der geschichtsträchtigsten und ältesten Trophäen der Sport-Welt, bereits am Dienstag repariert werden und dann wie geplant auf Tour gehen.

Tampa Bay Lightning gewinnen Stanley Cup nach zweitem Titel in Serie

Das Team hatte die Meisterschaft am Mittwoch (7. Juli) im fünften Spiel gegen die Montreal Canadiens perfekt gemacht. Bereits den Titel im vergangenen Jahr hatte das Team auf dem Wasser gefeiert, damals allerdings noch mit Corona-Auflagen für die Fans am Ufer – und ohne Schäden am Pokal.

Nun zelebrierten tausende Menschen den Erfolg. Es ist nicht das erste Mal, dass der Stanley Cup bei Feierlichkeiten beschädigt wird. Traditionell dürfen die Spieler des Meisters den Stanley Cup mit in ihren Heimatort nehmen. Im vergangenen Jahr gab es diese Tour wegen der Pandemie nicht. (dpa/bc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.