Neues NHL-Team Seattle Kraken setzen auf jungen Gründungskader 

Gary Bettman, Kommisar der nordamerikanischen Eishockeyliga National Hockey League, spricht bei einer Pressekonferenz neben einem NHL-Eishockey-Torwarthelm der Seattle Kraken.

NHL-Commissioner Gary Bettman war bei der Kader-Bekanntgabe der Seattle Kraken am 21. Juli zugegen.

Die NHL hat mit den Seattle Kraken ein 32. Team in den Liga-Verbund aufgenommen. In der Nacht auf Donnerstag wählte die Franchise im sogenannten Expansion Draft ihre ersten Athleten aus einem Pool aus Konkurrenz-Spielern – und setzte dabei nicht nur auf große Namen.

Seattle. Die Seattle Kraken haben am Mittwochabend (21. Juli, Ortszeit) mit dem Expansion Draft ihre Aufnahme in die NHL gefeiert. Dabei durfte das neu gegründete Eishockey-Team von allen anderen NHL-Teams außer den Vegas Golden Knights jeweils einen Spieler auswählen. Die Namen wurden dann im Rahmen einer Party im Gas Works Park am Ufer des Lake Union präsentiert.

Mit wenigen Ausnahmen verzichteten die Kraken auf die großen verfügbaren Namen und setzten lieber auf Jugend und vergleichsweise niedrige Kosten. Das Durchschnittsalter der 30 NHL-Spieler liegt gerade einmal bei 26,2 Jahren.

Seattle wählte aber auch Profis mit Erfahrung aus – darunter Chris Driedger (27), bislang Torhüter der Florida Panthers, sowie der bisherige Kapitän der Calgary Flames, Mark Giordano (37).

NHL: Las Vegas Golden Knights Vorbild für Seattle Kraken

Die Namen der neuen Spieler wurden vor Tausenden Fans unter anderen von prominenten Sportlern und Prominenten aus der Stadt verlesen. Dabei waren Basketballspielerin Sue Bird (40), Footballspieler Marshawn Lynch (35) und Musiker Macklemore (38).

Wie wichtig die Auswahl sein kann, bewies das Team aus Las Vegas bei seiner Gründung vor vier Jahren. Die Golden Knights schafften es in ihrer ersten Saison direkt in die Playoffs um den Stanley Cup. Am 23. Oktober gibt Seattle sein Heimspieldebüt gegen den kanadischen Nachbarn Vancouver Canucks. (dpa, bl)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.