Silvester-Pleite Draisaitl verpasst Oilers-Niederlage – Peterka im Sieges-Rausch

Leon Draisaitl greift sich bei einem Spiel der Edmonton Oilers in der NHL an den Helm.

Leon Draisaitl, hier am 15. April 2022 bei einem Spiel der Edmonton Oilers in der NHL, fehlt den Kanadiern aktuell verletzungsbedingt.

Ohne den verletzten Leon Draisaitl haben die Edmonton Oilers in der nordamerikanischen Profiliga NHL eine Niederlage kassiert.

Enttäuschender Jahresabschluss für Leon Draisaitl und die Edmonton Oilers in der NHL. Die Kanadier unterlagen in der Nacht zu Sonntag (1. Januar 2023) den Winnipeg Jets mit 1:2.

Für die Oilers war es die erste Niederlage nach zuvor zwei Siegen in Folge. Draisaitl fehlte wie schon beim 7:2 am Freitag gegen die Seattle Kraken verletzt, über die genaue Diagnose gab es zunächst allerdings keine Auskunft. Sein Trainer Jay Woodcroft hatte den Ausfall mit „Beulen und Prellungen“ begründet. Dies sei aber „normal“ in dieser Phase der Saison.

NHL: Tim Stützle verliert trotz 2:0-Führung mit Ottawa

Auch Tim Stützle musste mit den Ottawa Senators eine Niederlage einstecken. Trotz 2:0-Führung verlor Ottawa gegen die Detroit Red Wings mit 2:4. Stützle, der knapp 23 Minuten auf dem Eis stand, gelang eine Vorlage.

Alles zum Thema Leon Draisaitl

Nicht viel besser lief es für Nico Sturm und die San Jose Sharks. Auch eine Vorlage des 27-Jährigen konnte die 2:5-Pleite bei den Dallas Stars nicht verhindern. Für San Jose war es die dritte Niederlage in Folge.

John-Jason Peterka hat die Siegesserie mit den Buffalo Sabres in der NHL dagegen erfolgreich fortgesetzt. Die Sabres gewannen bei den Boston Bruins, dem besten Team der Eastern Conference, mit 4:3 nach Verlängerung und feierten den sechsten Sieg in Folge.

Peterka blieb für die Franchise aus dem US-Bundesstaat New York in 13:28 Minuten Einsatzzeit ohne Scorerpunkt. (sid)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.