Seider-Vorlage nicht genug NHL: Detroit kassiert klare Schlappe, darf aber weiter auf Playoffs hoffen

Moritz Seider steht im Spiel bei den Minnesota Wild enttäuscht auf dem Eis.

Klare Pleite: Für Moritz Seider und die Detroit Red Wings setzte es am Donnerstag (5. Januar 2023) in der NHL eine 1:5-Schlappe gegen die New Jersey Devils. Unser Foto zeigt den Deutschen am 14. Dezember 2022.

Die Detroit Red Wings um das deutsche Talent Moritz Seider bleiben in der NHL in Schlagdistanz zu den Playoff-Plätzen. Gegen die New Jersey Devils gab es für Seider & Co. allerdings nichts zu holen.

In der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL haben die Detroit Red Wings um Moritz Seider (21) eine herbe Pleite kassiert. Trotz eines Assists des Deutschen verloren die Gastgeber am Donnerstag (5. Januar 2022) mit 1:5 gegen die New Jersey Devils.

Es war die bereits elfte Vorlage Seiders in der laufenden Spielzeit. Beim Stand von 0:5 im dritten Drittel kam diese allerdings zu spät.

NHL: Moritz Seider gelingt elfter Assist der Saison

Zuvor hatten Dougie Hamilton, Nico Hischier, Michael McLeod, Alexander Holtz und Jack Hughes für die Devils getroffen und die Gäste auf Sieg-Kurs gebracht.

Nach der 13. Niederlage verharrt Detroit auf dem elften Rang der Eastern Conference, bleibt aber in Schlagdistanz zu den Playoff-Plätzen in der NHL. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.