Wechsel nach Europa Dominik Kahun findet keinen NHL-Klub – doch ein Hintertürchen bleibt offen

Dominik Kahun von Edmonton Oilers während des Spiels gegen die Montreal Canadiens.

Der deutsche Eishockey-Nationalspieler Dominik Kahun, hier am 12. Mai 2021 für die Edmonton Oliers auf dem Eis, hat kein neues Vertragsangebot aus der NHL erhalten.

Bis zuletzt hatte er noch auf ein Angebot gehofft, doch es kam keines: Der deutsche Eishockey-Nationalspieler Dominik Kahun bleibt nicht weiter in der NHL, sondern wechselt zum SC Bern.

Bern. Die Zeit in der nordamerikanischen Profiliga NHL ist für Eishockey-Nationalspieler Dominik Kahun (26) vorerst vorbei. Der Wechsel des Angreifers zum SC Bern ist seit dem 6. September 2021 endgültig perfekt.

Der 26-Jährige unterschrieb in Bern einen Vertrag bis zum Sommer 2024. Das teilten die Schweizer am Montag mit. Zuletzt hatte Kahun bereits in Bern trainiert, bis zuletzt aber immer noch auf eine weitere Chance in der NHL gehofft.

Dominik Kahun: Vertragsklausel bietet Möglichkeit zur NHL-Rückkehr

In der vergangenen Saison hatte Kahun zusammen mit Top-Stürmer Leon Draisaitl für die Edmonton Oilers gespielt. Zuvor war der Olympia-Silbermedaillengewinner von 2018 und ehemalige Münchner in Nordamerika für Buffalo, Pittsburgh und Chicago aktiv.

Ganz aufgegeben hat Kahun die Hoffnung auf eine Rückkehr in die stärkste Liga der Welt nicht: Sein Kontrakt in Bern bietet ihm jedes Jahr im Sommer die Möglichkeit bei einem NHL-Angebot zu wechseln. (dpa/nb)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.