Kölner Bester in der NHL Draisaitl trifft erneut bei Oilers-Sieg, Grubauer mit erstem Kraken-Shutout

Edmonton Oilers-Center Leon Draisaitl wird von Mannschaftskameraden zu seinem Tor beglückwünscht.

NHL-Duell am 2. Februar 2022 zwischen den Washington Capitals und den Edmonton Oilers: Leon Draisaitl klatscht seine Kameraden ab.

Das nennt man Super-Quote: Der gebürtige Kölner Leon Draisaitl hat erneut getroffen beim Sieg seiner Edmonton Oilers in der NHL.

Der deutsche Eishockeystar Leon Draisaitl hat die Edmonton Oilers am 2. Februar 2022 in der NHL zum fünften Sieg im sechsten Spiel geführt. Der Nationalspieler erzielte beim 5:3 bei den Washington Capitals die Führung der Kanadier (2.), zudem bereitete der 26-Jährige beim Blitzstart der Oilers das zwischenzeitliche 3:0 von Ausnahmespieler Connor McDavid (6.) vor.

Zwar glichen die Capitals die Partie in der Folge aus. Doch Ryan Nugent-Hopkins sorgte mit seinem Doppelpack in der Schlussphase für die Entscheidung (56./59.).

Draisaitl hat in 42 Saisonspielen 32 Saisontore erzielt und führt die Liga in dieser Statistik an. Die Oilers dürfen sich dank ihrer guten Form weiter Hoffnung auf die Teilnahme an den Playoffs machen.

Alles zum Thema Leon Draisaitl
  • NHL Draisaitl spricht über Playoffs, Edmonton und deutsche Rookie-Hoffnung
  • NHL Eishockey-Jungstars Stützle und Reichel kassieren Niederlagen – Sturm gewinnt Duell gegen Draisaitl
  • NHL Draisaitl und Oilers feiern wichtigen Sieg gegen direkten Konkurrenten
  • NHL Draisaitl führt Oilers zum Sieg und macht großen Schritt Richtung Playoffs
  • NHL Draisaitls Oilers erreichen mit Kantersieg gegen bestes Team der Liga die Playoffs
  • NHL Draisaitl trifft, doch Edmonton Oilers bangen um den Heimvorteil in den Playoffs
  • NHL Erstes Vier-Punkte-Spiel für Stützle – Draisaitl holt sich den Playoff-Heimvorteil
  • NHL Dallas sichert sich letztes Playoff-Ticket trotz Niederlage – Ex-Bundestrainer Sturm gegen Draisaitl
  • NHL Draisaitl mit Edmonton Oilers in Playoff-Form – erste NHL-Trophäe bereits vergeben
  • Vor Eishockey-WM NHL-Hauptrunde vorbei – deutsche Stars bereit für WM in Finnland

NHL: Philipp Grubauer jubelt mit Seattle Kraken

Auch Philipp Grubauer durfte in der nordamerikanischen Profiliga jubeln - über einen Sieg und eine weiße Weste. Der 30 Jahre alte Nationaltorhüter gewann mit den Seattle Kraken 3:0 bei den New York Islanders, alle drei Treffer fielen im letzten Drittel. Grubauer stand die gesamte Spieldauer auf dem Eis und wehrte 19 Schüsse ab. Für den Schlussmann war es der erste Shutout im Kraken-Trikot und der 19. seiner NHL-Karriere.

Stürmer Nico Sturm traf beim 5:0 seiner formstarken Minnesota Wild bei den Chicago Blackhawks zum Endstand (53.) und verbuchte damit sein achtes Saisontor. Moritz Seider blieb beim 3:5 seiner Detroit Red Wings gegen die Los Angeles Kings ohne Scorerpunkt. Der 20 Jahre alte Verteidiger, der eine starke Debütsaison für die Red Wings spielt, stand knapp 23 Minuten auf dem Eis. (sid)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.