„Battle of Alberta“ in der NHL Leon Draisaitl überzeugt bei Sieg der Edmonton Oilers

Eishockey-Profi Leon Draisaitl von den Edmonton Oilers führt den Puck über die Eisfläche.

Leon Draisaitl (Edmonton Oilers), hier am 12. Dezember 2022 in Aktion in der NHL.

Erfolgreicher Start für Leon Draisaitl und die Edmonton Oilers in der NHL nach der Weihnachtspause – das Team feierte einen Sieg.

Eishockey-Superstar Leon Draisaitl hat in der nordamerikanischen Profiliga NHL am 28. Dezember 2022 einen Erfolg gefeiert.

Der 27-Jährige gewann mit den Edmonton Oilers in der „Battle of Alberta“ mit 2:1 bei den Calgary Flames und steuerte einen Assist zum Siegtreffer seines Teamkollegen Connor McDavid bei.

NHL: Leon Draisaitl mit Edmonton Oilers auf Playoff-Kurs

Damit überholen die Oilers in der Tabelle der Western Conference die Flames und belegen derzeit einen der beiden Wildcard-Plätze, die zur Teilnahme an den Playoffs berechtigen würden.

Alles zum Thema Leon Draisaitl

Draisaitl legte im Schlussdrittel für Connor McDavid auf, der im Überzahlspiel seinen 31. Saisontreffer erzielte. McDavid führt die NHL damit an. Draisaitl verzeichnete seine 36. Torvorlage, womit Deutschland Sportler des Jahres von 2020 zusammen mit McDavid der derzeit beste NHL-Spieler ist.

Auch Tim Stützle setzte sich mit den Ottawa Senators gegen die Boston Bruins 3:2 nach Penaltyschießen durch. Die Kanadier beendeten damit ihre Negativserie von drei Niederlagen in Folge.

Stützle brachte die Senators im zweiten Drittel in Führung, später im Penaltyschießen war er jedoch nicht erfolgreich.

Nico Sturm musste hingegen eine Niederlage einstecken. Der 27-Jährige verlor mit den San Jose Sharks 2:6 bei den Vancouver Canucks. Bei den St. Louis Blues kam Torhüter Thomas Greiss nicht zum Einsatz, das Team verlor 4:5 nach Verlängerung gegen die Toronto Maple Leafs. (sid, dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.