Dudas Winter-Wechsel fix FC verabschiedet ihn mit Sommer-Ansage – aber Italien-Klub hat Kaufpflicht

Horror für jeden Goalie KEC-Profi Baptiste führt mit irrem Wert in DEL-Statistik

Nick Baptiste schirmt den Puck gegen Zach Redmond ab.

Kölns Nick Baptiste (vorne) am 15. September 2022 im Zweikampf mit Münchens Zach Redmond.

Nicholas Baptiste kam im Sommer 2022 zu den Kölner Haien, in einer DEL-Statistik ist er absolute Spitze.

Erst seit dem Sommer 2022 spielt Nicholas Baptiste (27) bei den Kölner Haien – und schon jetzt ist er in er Statistik absolute Spitze in der DEL!

Der gebürtige Kanadier kam vom 16-fachen finnischen Meister Tampereen Ilves an den Rhein, ist beim KEC in der laufenden Saison ein wichtiger Bestandteil.

KEC-Profi Nicholas Bapitste gibt härtesten Schuss der Liga ab

In 28 Partien stand Baptiste in dieser Spielzeit auf dem Eis, erzielte dabei acht Treffer und legte zwölf weitere auf, insgesamt 75 Schüsse feuerte er auf das gegnerische Tor ab.

Einer davon ist absolute DEL-Spitze in dieser Saison. Wie die Liga am Mittwoch (11. Januar 2023) auf Twitter postete, hat Baptiste den härtesten Schuss der Liga abgegeben.

Laut DEL war ein Geschoss des 27-Jährigen ganze 166 km/h schnell. Hinter Baptiste folgen gleich drei Spieler mit einem Schuss mit 163 km/h: Braden Lamb (34) von den Augsburger Panthern, Jan Urbas (33) von den Pinguins Bremerhaven und Alex Barta (39) von der Düsseldorfer EG.

Vor seine Station in Finnland für die Texas Stars, die Belleville Senators, Toronto Marlies, die Milwaukee Admirals (alle AHL), die Buffalo Sabres (NHL), die Rochester Americans (AHL), die Erie Otters und die Sudbury Wolves (beide OHL).

Kölner Haie mit zwei Auswärtsspielen vor der Brust

Mit den Kölner Haien steht Baptiste nach 38 Spielen mit 58 Punkten aktuell auf Rang acht in der DEL-Tabelle, drei Zähler fehlen auf den letzten Playoff-Platz.

Nehmen Sie hier an der EXPRESS.de-Umfrage teil:

Nach dem 5:2-Heimsieg gegen die Augsburger Panther am vergangenen Wochenende im Rhein-Energie-Stadion geht es für Baptiste und die Haie jetzt mit zwei Auswärtsspielen weiter.

Am Freitag (13. Januar, 19.30 Uhr) geht es zum Tabellenzweiten Adler Mannheim, zwei Tage später am Sonntag (15. Januar, 19 Uhr) zum Aufsteiger Löwen Frankfurt. (tsc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.