„Nur Gutes über den Klub gehört“Haie holen den nächsten Finnen – er ist „Gentleman of the Year“

Veli-Matti Vittasmäki (r.) bei einem Länderspiel zwischen Finnland und Schweden im Zweikampf mit Marcus Sörensen.

Veli-Matti Vittasmäki (r.) bei einem Länderspiel zwischen Finnland und Schweden am 11. Februar 2024 im Zweikampf mit Marcus Sörensen.

Der nächste Finne im Haie-Trikot: Nationalspieler Veli-Matti Vittasmäki soll die KEC-Defensive verstärken.

von Antje Rehse (are)

Verstärkung für die Defensive der Kölner Haie! Der DEL-Klub hat den finnischen Nationalspieler Veli-Matti Vittasmäki (34) verpflichtet.

Vittasmäki kommt vom finnischen Meister Tappara Tampere und unterschreibt beim KEC einen Einjahresvertrag und bringt ordentlich Erfahrung mit in die Domstadt.

Finnen-Offensive bei den Kölner Haien

In der finnischen Liga kommt Vittasmäki auf 864 Spiele, dazu kommen 55 Einsätze in der KHL und 53 in der Champions Hockey League. Mit seinem Heimatverein TPS Turku wurde er 2010 zum ersten Mal finnischer Meister, mit Tappare Tampere kamen drei weitere Meistertitel dazu.

Neben den finnischen Meistertiteln gewann der Linksschütze mit Tampere 2023 die Champions Hockey League. Am Ende der Saison 2023/2024 wurde er in die Top drei der Verteidiger der finnischen Liga gewählt und als „Gentlemen of the Year“ ausgezeichnet.

„Er ist stark im Zweikampf, sehr mobil und hat auch mit der Scheibe seine Qualitäten. Dazu hat Veli-Matti in den vergangenen Jahren eindrucksvoll bewiesen, dass er ein wichtiger Teil einer erfolgreichen Mannschaft sein kann“, sagte Sportdirektor Haie-Sportdirektor Matthias Baldys (40).

Bei den Kölner Haien geht somit die große Finnen-Offensive weiter: Der neue Trainer Kari Jalonen (64) soll den Traditionsklub nach der enttäuschenden Saison 2023/24 als Nachfolger von Uwe Krupp (59) wieder in die Spur bringen. Zudem verpflichteten die Haie in der vergangenen Woche den finnischen Stürmer und Weltmeister von 2019 Juhani Tyrväinen (33).

„Die Haie haben sich am meisten um mich bemüht und ich habe nur Gutes über den Klub gehört“, sagte Vittasmäki. „Daher war es eine einfache Entscheidung für mich. Ich freue mich schon sehr auf die kommende Saison. Für mich ist wichtig, dass wir als Team erfolgreich sind – denn dann ist auch jeder Einzelne erfolgreich.“

Vittasmäki wurde 2016 zum Nationalspieler, im Frühjahr 2024 feierte er in Tschechien sein WM-Debüt. Mit Finnland erreichte er das Viertelfinale.