Dudas Winter-Wechsel fix FC verabschiedet ihn mit Sommer-Ansage – aber Italien-Klub hat Kaufpflicht

NBA Franz Wagner führt Orlando zum Sieg – Butler und seine Miami Heat knacken 40 Jahre alten Rekord

Orlandos Franz Wagner jubelt mit geballter Faust nach einem Drei-Punkte-Wurf.

Franz Wagner, Spieler der Orlando Magics, jubelt nach seinem Treffer gegen die Portland Trail Blazers am Dienstag (10. Januar 2023) in der NBA.

Durch eine herausragende Leistung konnte Franz Wagner seine Orlando Magics in der NBA zum Sieg führen. Derweil mussten Rückkehrer Stephen Curry und Mavericks-Star Luka Doncic eine Niederlage einstecken.

Franz Wagner (21) hat seine Orlando Magics in der NBA zum Sieg geführt. Wagner war beim 109:106 (50:50)-Erfolg bei den Portland Trail Blazers am Dienstag (Ortszeit) mit 29 Punkten Topscorer seiner Mannschaft.

Vor allem im Schlussviertel drehte der 21-Jährige mit 15 Zählern auf und verhinderte eine Aufholjagd der Trail Blazers. Sein Bruder Moritz Wagner (25) steuerte elf Punkte zum Sieg bei.

NBA: Franz Wagner erzielt 29 Punkte bei Orlando-Sieg

Einen mehr als 40 Jahre alten NBA-Rekord verbesserten die Miami Heat beim 112:111 gegen die Oklahoma City Thunder: Angeführt von Jimmy Butler (33) verwandelten die Heat sämtliche 40 Freiwürfe in der Partie, einen mehr als die Utah Jazz im Dezember 1982.

Butler kam auf 35 Punkte und traf bei seinen 23 Versuchen von der Freiwurflinie - mit dem letzten brachte der Starspieler der Heat sein Team kurz vor Schluss entscheidend in Führung.

Nur zwei Spielern in der NBA-Geschichte gelangen 24 erfolgreiche Freiwürfe in einem Spiel ohne Fehlversuch: James Harden (33) und Dirk Nowitzki (44).

Die Golden State Warriors unterlagen bei der Rückkehr von Stephen Curry (34) mit 113:125 gegen die zuletzt kriselnden Phoenix Suns. Curry erzielte in seinem ersten Einsatz nach elf Spielen Pause wegen einer Schulterverletzung 24 Punkte.

Alle NBA-Spiele in der Nacht zu Mittwoch im Überblick:

  • Philadelphia 76ers - Detroit Pistons: 147:116
  • Miami Heat - Oklahoma City Thunders: 112:111
  • Portland Trail Blazers - Orlando Magic: 106:109
  • Golden State Warriors - Phoenix Suns: 113:125
  • Utah Jazz - Cleveland Cavaliers: 116:114
  • Toronto Raptors - Charlotte Hornets: 132:120

Die Dallas Mavericks mussten trotz 43 Punkten von Liga-Topscorer Luka Doncic (23) mit 101:113 bei den Los Angeles Clippers als Verlierer vom Platz gehen. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.