+++ EILMELDUNG +++ Fahrtrichtung Köln Heftiger Unfall auf A1 – vier Fahrzeuge beteiligt

+++ EILMELDUNG +++ Fahrtrichtung Köln Heftiger Unfall auf A1 – vier Fahrzeuge beteiligt

NBASchröder feiert Erfolg, Wagner-Brüder kassieren Pleite – erstes Team für Playoffs qualifiziert

Lakers Rui Hachimura (M.) steigt hoch zum Korb, Trey Murphy III(r.) and Brandon Ingram (l.) versuchen ihn daran zu hindern.

Rui Hachimura (M.) von den Los Angeles Lakers beim Spiel gegen die New Orleans Pelicans am Dienstagabend (14. März 2023) in der NBA.

Trotz einer schwachen Vorstellung von Dennis Schröder konnten die Los Angeles Lakers einen weiteren wichtigen Schritt Richtung Playoffs machen. Die Wagner-Brüder fuhren dagegen mit leeren Händen nach Hause.

Die Los Angeles Lakers haben das wichtige Auswärtsspiel gegen die New Orleans Pelicans gewonnen und ihre Position im Kampf um die Playoffs in der US-Basketballliga NBA weiter verbessert.

Durch das 123:108 am Dienstagabend (Ortszeit) distanzierten die auf Rang neun stehenden Lakers mit Nationalmannschafts-Kapitän Dennis Schröder (29) den direkten Verfolger aus New Orleans und zogen mit nun 34 Siegen und 35 Niederlagen mit den Dallas Mavericks gleich. Die Texaner stehen auf Rang acht, beide Teams treffen am Freitag in Los Angeles aufeinander.

NBA: Milwaukee Bucks als erstes Team für die Playoffs qualifiziert

Die Lakers spielten ohne den noch immer verletzt fehlenden Superstar LeBron James (38) eine herausragende erste Halbzeit und stellten mit 15 verwandelten Dreiern einen internen Rekord auf. Kurz nach der Pause betrug der Vorsprung sogar 40 Punkte.

Alles zum Thema Dennis Schröder

Los Angeles ließ in der Folge nach, hatte aber durchgehend mindestens 14 Zähler Vorsprung. Bester Werfer war Anthony Davis (30) mit 35 Punkten, Malik Beasley (26) traf sieben Dreier und kam auf 24 Punkte. Schröder hatte keinen überzeugenden Abend und blieb bei 3 Punkten, 3 Vorlagen und 2 Rebounds.

Mit 11 Punkten für Franz Wagner (21) und 12 Zählern für Moritz Wagner (25) war auch die Ausbeute der Berliner Brüder niedriger als schon oft in dieser Saison - noch ärgerlicher aber war aus Sicht der Orlando Magic die 114:132-Pleite bei den San Antonio Spurs. Die Niederlage gegen die zu den schlechtesten Teams der Liga zählenden Texaner war ein unerwarteter Dämpfer für die Hoffnungen, es über die Play-Ins noch in die Playoffs zu schaffen.

Nehmen Sie hier an der EXPRESS.de-Umfrage teil:

Keine Hilfe war in diesem Zusammenhang auch der 125:110-Sieg der Portland Trail Blazers gegen die Denver Nuggets. Die Nuggets, noch immer Nummer eins der Western Conference, verloren damit bereits ihr viertes Spiel in Serie. Portland steht in der Eastern Conference auf Rang neun, die Teams auf den Plätzen sieben bis zehn spielen die beiden letzten Tickets für die Playoffs aus.

Als erstes Team für die Playoffs qualifiziert sind die Milwaukee Bucks nach dem 116:104 bei den Phoenix Suns. Giannis Antetokounmpo (28) erzielte 36 Punkte für das derzeit beste Team der Liga, das als erste Mannschaft die Marke von 50 Siegen in dieser Saison erreichte. (dpa)