Bund schlägt Alarm Totalausfall bei russischem Gas befürchtet – was man jetzt dringend tun sollte

„Hat uns alle überrascht“ Nowitzki lobt Magics-Star, Dallas Mavericks ziehen in Playoffs ein

Franz Wagner in der Defensive der Orlando Magic gegen Washing Wizards-Star Ish Smitth.

Orlando Magic-Shootingstar Franz Wagner (links) verteidigt am 30. März 2022 gegen Washingtons Ish Smith.

Positive Nachrichten aus der NBA. Die deutschen Basketballer konnten zwar nicht alle gewinnen, mit Maximilian Kleber bei den Dallas Mavericks steht aber ein weiterer Playoff-Teilnehmer fest.

Während ihr Berater Dirk Nowitzki (43) als Botschafter für die Europameisterschaft in Deutschland Werbung in Köln und Berlin macht, kehren die Dallas Mavericks in die NBA-Playoffs zurück.

Mit dem 120:112-Sieg in der NBA bei den Cleveland Cavaliers ist dem Team des deutschen Nationalspielers Maximilian Kleber (30), der auf sechs Punkte kam, die Teilnahme an den Playoffs nicht mehr zu nehmen. Aktuell belegen die Texaner Rang drei der Western Conference.

Rückschlag für Boston Celtics trotz starkem Daniel Theis

Die Boston Celtics haben dagegen trotz eines überzeugenden Auftritts von Center Daniel Theis (29) einen Rückschlag im Rennen um die aussichtsreichsten Playoff-Plätze erlitten. Der Rekordmeister unterlag mit 98:106 den Miami Heat, die an der Spitze der Eastern Conference stehen und wie die Mavs bereits qualifiziert sind. Die Celtics, für die Theis 15 Punkte ohne Fehlversuch aus dem Feld erzielte, liegen auf Rang vier.

Alles zum Thema Dirk Nowitzki
  • „Vom Leben gedemütigt“ NBA-Star verliert sieben Familien-Mitglieder durch Coronavirus
  • Harte Worte Nowitzki-Kumpel wird NBA-Coach – und tritt hitzige Rassismus-Debatte los
  • „Kriegsverbrecher“ NBA-Superstar Doncic posiert mit Ex-US-Präsident: Fans laufen Sturm
  • Außergewöhnliches Talent Düsseldorfer Freesytler Mo Jamal hat den Ball im Griff
  • Noch nicht bereit Nowitzki lehnt interessanten Job in der NBA ab
  • Kölner offiziell nominiert Draisaitl erster deutscher „MVP" in bester Liga der Welt?
  • Viertligist in Corona-Pause Doch für Fortuna Köln gibt es gleich zwei gute Nachrichten
  • „Wichtiges Signal“ Kölner Lanxess-Arena angelt sich wichtiges Sportereignis
  • Ex-Kollege querschnittsgelähmt Nowitzki mit emotionalen Worten an verunglückten Freund
  • Neuer NHL-MVP Draisaitl macht sich Sorgen: „Deutsches Eishockey braucht enorme Hilfe“

Auf starke 28 Punkte kam Shootingstar Franz Wagner (20) für Orlando Magic, sein Bruder Moritz (24) fügte vier weitere Zähler hinzu. Dennoch setzte es für das abgeschlagene Team eine 110:127-Pleite bei den Washington Wizards. Doch Wagner bekam aus Deutschland ein großes Lob von Dirk Nowitzki: „Franz hat uns alle überrascht. Ich habe ihn selbst schon live gesehen in dieser Saison. Er ist ein wirklich starker Allrounder und wird uns allen noch viel Freude machen, da bin ich sicher.“

Dennis Schröder fehlte mit Schulterverletzung

Vielleicht ist Wagner ja sogar einer der Stars bei der Europameisterschaft. Da will auch Dennis Schröder hin. Seinen Houston Rockets fehlte der Star allerdings gegen Sacramento, die Kings nutzten das und gewannen mit 121:118.

Houston ist raus aus dem Playoff-Rennen, die schwer enttäuschenden Los Angeles Lakers haben noch eine kleine Chance, müssen aber im Duell bei Utah Jazz in der Nacht zum Freitag weiter auf ihren Topstar LeBron James verzichten, der Knöchelprobleme hat. (dpa/sid)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.