Dudas Winter-Wechsel fix FC verabschiedet ihn mit Sommer-Ansage – aber Italien-Klub hat Kaufpflicht

Heftige Klopperei um Franz & Moritz Wagner Strafen-Flut: Elf NBA-Profis gesperrt

Orlando Magic gegen Detroit Pistons: Franz und Moritz Wagner wurden nach der Rudelbildung in der NBA bestraft.

NBA-Tumulte am 28. Dezember 2022: Beim Spiel von Orlando Magic gegen Detroit Pistons gab es eine Rudelbildung mit Klopperei.

Strafen-Flut nach der wilden NBA-Rangelei. Auch die Brüder Moritz und Franz Wagner (Orlando Magic) werden aus dem Verkehr gezogen.

Nach den heftigen Auseinandersetzungen beim NBA-Spiel zwischen den Detroit Pistons und Orlando Magic sind die Brüder Moritz (25) und Franz Wagner (21) gesperrt worden.

Die deutschen Nationalspieler aus Berlin gehören zu insgesamt elf Profis, die in der Nacht auf Freitag (30. Dezember 2022) von der Basketball-Profiliga aus dem Verkehr gezogen wurden. Orlandos Center Moritz Wagner, der mit einem Foul die tumultartigen Szenen ausgelöst hatte, muss zweimal zuschauen, Franz Wagner einmal.

Da neun Spieler der Magic betroffen sind, werden die Strafen in den nächsten beiden Spielen abgesessen. So wird Franz Wagner am Freitag gegen die Washington Wizards spielen und erst am Mittwoch (4. Januar 2023) bei Oklahoma City Thunder aussetzen.

Moritz Wagner fehlt in beiden Partien. Kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit hatte Moritz Wagner am 28. Dezember seinen Gegenspieler Killian Hayes (21) über die Seitenlinie heftig in die Bank der Pistons geschoben. Danach rempelte Hamidou Diallo (24) den Deutschen von hinten, Hayes schlug ihm gegen den Hinterkopf – Wagner schien kurz benommen.

NBA-Rangelei: Neun-Profis von Orlando Magic gesperrt

Es gab in der Folge wilde Szenen auf und neben dem Court. Hayes erhielt die längste Sperre (drei Spiele), Diallo muss wie acht andere Beteiligte nur einmal zusehen.

Nehmen Sie hier an unserer Umfrage teil:

Orlando unterlag 101:121. „Wir kennen die Regel, aber solche Dinge passieren normalerweise auf dem Feld, nicht auf einer der Bänke“, sagte Franz Wagner: „Man macht sich Sorgen, dass sich der Teamkollege da unten unter der ganzen anderen Mannschaft befindet.“ Abgesehen von Moritz Wagner wurden alle Magic-Spieler gesperrt, da sie den Bankbereich verließen. (sid)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.