Dudas Winter-Wechsel fix FC verabschiedet ihn mit Sommer-Ansage – aber Italien-Klub hat Kaufpflicht

Nächste magische Marke geknackt LeBron James schreibt NBA-Geschichte, aber Lakers verlieren

Los Angeles Lakers: LeBron James ist der zweite Spieler, der in der NBA mehr als 38.000 Punkte erzielen konnte.

LeBron James (Los Angeles Lakers) knackte am 16. Januar 2023 gegen die Philadelphia 76ers mit 35 Punkten die Schallmauer von insgesamt 38.000 erzielten Punkten in der NBA.

Nächste magische Marke geknackt: LeBron James hat in der NBA seine Rekord-Jagd fortgesetzt, seine Lakers verloren aber.

LeBron James (38) hat als erst zweiter Basketballer in der Geschichte der NBA die Marke von 38.000 Punkten geknackt. Bei der 112:113-Niederlage seiner Los Angeles Lakers gegen die Philadelphia 76ers kam der Superstar der Liga in der Nacht auf den 16. Januar 2023 auf 35 Zähler und verkürzte den Rückstand auf Rekordhalter Kareem Abdul-Jabbar damit auf 363 Zähler.

An der 24. Saisonniederlage des Rekordmeisters änderte James’ starke Ausbeute in der spannenden Partie allerdings nichts. Nationalmannschaftskapitän Dennis Schröder erzielte sieben seiner acht Punkte im letzten Viertel und konnte die Niederlage ebenfalls nicht verhindern.

NBA: Wagner-Brüder verpassen Überraschung

Zuvor waren die Orlando Magic mit Moritz Wagner und Franz Wagner nur knapp an einer Überraschung vorbeigeschrammt.

Gegen die Denver Nuggets, Tabellenführer der Western Conference, holte das Team mit den Brüdern aus Berlin 15 Punkte Rückstand auf und lag kurz vor Schluss sogar mit 4 Punkten vorne.

Der Serbe Nikola Jokic traf Sekunden vor dem Ende aber einen schwierig zu verwandelnden Dreier über Franz Wagner hinweg und entschied die Partie. Der jüngere Bruder kam auf 19 Punkte, Moritz Wagner verbuchte als Einwechselspieler in 15 Minuten 8 Zähler.

Nehmen Sie hier an unserer Umfrage teil:

In der Eastern Conference kassierten die Brooklyn Nets einen Rückschlag und verloren 102:112 gegen die Oklahoma City Thunder.

Die Nummer zwei hinter Spitzenreiter Boston Celtics hat nach dem Sieg der 76ers in Los Angeles nur noch einen minimalen Vorsprung auf die Verfolger aus Philadelphia und Milwaukee. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.