Dudas Winter-Wechsel fix FC verabschiedet ihn mit Sommer-Ansage – aber Italien-Klub hat Kaufpflicht

14 Siege aus 15 Spielen Brooklyn Nets mischen NBA auf, aber große Sorgen um Superstar Kevin Durant

Miami Heat gegen Brooklyn Nets: Haywood Highsmith (l) wehrt den Ball von Brooklyn Nets Stürmer Kevin Durant (M) ab, Center Bam Adebayo (13) ist rechts in Aktion.

Basketball in der NBA: Haywood Highsmith (l, Miami Heat) wehrt am 8. Januar 2023 den Ball von Brooklyn-Nets-Star Kevin Durant (M) ab, während Center Bam Adebayo (13) versucht, den Ball zu fangen.

Die grandiose Erfolgsserie der Brooklyn Nets in der NBA geht weiter, doch nach dem letzten Sieg gibt es Sorgen um Superstar Kevin Durant.

Trotz der Verletzung ihres Superstars Kevin Durant haben sich die Brooklyn Nets in der NBA mit 102:101 (66:64) bei den Miami Heat durchgesetzt.

Mit dem Auswärtserfolg in der Nacht auf Montag (9. Januar 2023, unserer Zeit) hat die Mannschaft aus New York den 14. Sieg aus den vergangenen 15 Spielen in der nordamerikanischen Basketball-Liga eingefahren.

Brooklyn Nets: Sorgen um Kevin Durant

Durant musste die Partie bereits am Ende des dritten Viertels beenden, nachdem Miamis Jimmy Butler nach einem Wurfversuch gegen Durants rechtes Knie gestürzt war. Bis dahin hatte Durant 17 Punkte erzielt. Eine genaue Diagnose bei dem 34-Jährigen steht noch aus.

Bester Werfer der Nets war der zweite Superstar des Teams Kyrie Irving mit 29 Zählern, zum Matchwinner avancierte aber Royce O'Neale. Nach einem Fehlwurf Irvings holte sich O'Neale den Rebound und legte drei Sekunden vor Schluss zum Sieg ein.

Am Montag soll ein MRT zeigen, wie es im Knie von Durant aussieht. Anfang 2022 zog er sich schon einmal eine schwere Knieverletzung zu, das Innenband war angerissen und er fehlte fast zwei Monate. Wie wichtig er für die Nets ist, zeigte sich damals, denn das Team verlor ohne Durant 17 von 22 Partien.

Auch ohne ihren angeschlagenen Anführer Ja Morant gewannen die Memphis Grizzlies mit 123:118 (66:52) gegen die Utah Jazz und fuhren damit ihren sechsten Sieg nacheinander ein.

Nehmen Sie hier an unserer Umfrage teil:

Kein anderes Team in der NBA weist derzeit einen längeren Erfolgslauf auf. Die Philadelphia 76ers entführten einen 123:111 (71:54)-Auswärtserfolg von den Detroit Pistons.

Mit 20 Punkten, elf Rebounds und elf Assists erzielte Sixers-Star James Harden ein Triple-Double. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.