Dudas Winter-Wechsel fix FC verabschiedet ihn mit Sommer-Ansage – aber Italien-Klub hat Kaufpflicht

Starker Schröder übernimmt Basketball-Star führt Lakers zum nächsten Sieg in der NBA

Tyler Herro und Dennis Schröder kämpfen um den Ball.

Saisonbestleistung: Dennis Schröder (r.) hat die Los Angeles Lakers am Mittwoch (4. Januar 2022) in der NBA zum Sieg gegen die Miami Heat um Tyler Herro geführt.

Starker Auftritt von Dennis Schröder! Der deutsche Nationalspieler hat die Los Angeles Lakers in der NBA zum Sieg gegen die Miami Heat geführt.

In der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA haben die Los Angeles Lakers in Abwesenheit des angeschlagenen Superstars LeBron James (38) den dritten Sieg in Folge gefeiert. Angeführt von einem überragenden Dennis Schröder (29) schlugen die Lakers die Miami Heat am Mittwoch (4. Januar 2023) mit 112:109.

Der deutsche Nationalspieler zeigte seine bisher beste Saisonleistung. Wenige Sekunden vor Schluss versenkte er zwei vorentscheidende Freiwürfe. Mit 32 Punkten war Schröder nicht nur bester Werfer seines Teams, sondern auch des gesamten Spiels. Für Miami brachten allein Bam Adebayo (30 Punkte) und Jimmy Butler (27) offensiv eine gute Leistung.

NBA: Starker Dennis Schröder führt Los Angeles Lakers zum Sieg

Einen weiteren Erfolg feierte auch Isaiah Hartenstein (24) mit den New York Knicks. Gegen die San Antonio Spurs setzte sich das Team des 24-Jährigen mit 117:114 durch und holte den dritten Sieg in Folge. Hartenstein steuerte in knapp 20 Minuten Einsatzzeit acht Punkte und fünf Rebounds bei. Die Knicks schoben sich in der Eastern Conference auf den sechsten Platz vor.

Alles zum Thema Dennis Schröder

Derweil haben die Orlando Magic ohne die suspendierten Franz (21) und Moritz Wagner (25) ihre drei Spiele andauernde Niederlagenserie gebrochen. Ein starkes zweites Viertel ebnete den Weg zum 126:125-Sieg gegen die Oklahoma City Thunder.

In Abwesenheit der Berliner Brüder, die die NBA nach der Rudelbildung im Spiel gegen die Detroit Pistons für ein (Franz) beziehungsweise zwei Spiele (Moritz) sperrte, stellte Paolo Banchero mit 25 Punkten den erfolgreichsten Akteur der Magic. Aufseiten der Thunder war Shai Gilgeous-Alexander mit 33 Zählern bester Werfer der Partie.

Trotz des Sieges belegt Orlando weiter nur den 13. Platz in der Eastern Conference und bleibt damit hinter den Playoff-Rängen in der NBA zurück. (dpa, sid)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.