Dudas Winter-Wechsel fix FC verabschiedet ihn mit Sommer-Ansage – aber Italien-Klub hat Kaufpflicht

NBA Schröder liefert bestes Saison-Spiel – und kassiert dennoch herbe Packung

Enttäuschender Abend trotz eines überzeugenden Auftritts für Dennis Schröder. Mit den verletzungsgeplagten LA Lakers unterlag der deutsche Basketball-Star trotz 30 erzielter Punkte den Phoenix Suns deutlich.

Trotz der bisherigen Saisonbestleistung von Dennis Schröder war für die Los Angeles Lakers in der Basketball-Profiliga NBA nichts zu holen. Bei den Phoenix Suns setzte es für das dezimierte Team ein 104:130, Nationalmannschaftskapitän Schröder kam als Topscorer des Abends in 29 Minuten Einsatzzeit auf 30 Punkte.

LA fehlten die Starspieler LeBron James (Knöchelprobleme), Anthony Davis und Russell Westbrook (beide Fußprobleme) verletzt. Davis fällt voraussichtlich noch wochenlang aus. Bester Spieler der Suns, die ohne Allstar Devin Booker auskommen mussten, war Routinier Chris Paul (28 Punkte).

NBA: Serie der Wagner-Brüder gerissen

„Jeder muss einfach seinen Job machen, und wann immer A.D. zurück ist, wird er seinen Job machen“, sagte Schröder in Sachen Davis. Für ihn ändere sich durch die personelle Situation „am Ende des Tages persönlich nichts. Ich arbeite, und ich denke, jeder sollte einfach in den Spiegel schauen und seinen Job machen.“

Alles zum Thema Dennis Schröder

Schröder stand in der Startformation der Lakers und übertraf seinen bisherigen Bestwert in dieser Spielzeit klar. Ende November war der Point Guard gegen San Antonio auf 21 Punkte gekommen. Die Kalifornier sind mit nur 13 Siegen und 17 Niederlagen Tabellenzwölfter in der Western Conference der NBA.

Nehmen Sie hier an der EXPRESS.de-Umfrage teil:

Derweil endete die Erfolgsserie der Wagner-Brüder Franz und Moritz mit Orlando Magic. Das Team um die beiden deutschen Nationalspieler unterlag bei den Atlanta Hawks nach zuvor sechs aufeinanderfolgenden Siegen 125:126. Dejounte Murray verwandelte 1,3 Sekunden vor Schluss zwei Freiwürfe und sorgte für die Entscheidung. Zuvor war Orlando durch einen 12:0-Lauf mit 125:124 in Führung gegangen.

Moritz Wagner gelang mit 16 Punkten und zehn Rebounds ein Double-Double, Franz Wagner verbuchte 19 Punkte und sieben Rebounds. Orlando (11:21) ist im Osten 13. (sid)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.