Dudas Winter-Wechsel fix FC verabschiedet ihn mit Sommer-Ansage – aber Italien-Klub hat Kaufpflicht

NBA Ohne Top-Stars: Brooklyn Nets verlieren an Boden – Antetokounmpo fehlt bei Bucks-Sieg

Zach Collins steigt unter dem Korb hoch, Ben Simmons ist einen Schritt zu spät.

Oft einen Schritt zu spät: Die Brooklyn Nets, hier Ben Simmons gegen Zach Collins, ließen im Spiel gegen die San Antonio Spurs Federn.

Schwere Zeiten für die Brooklyn Nets. Das Fehlen der beiden Stars Kevin Durant und Kyrie Irving hat sich gegen die San Antonio Spurs bemerkbar gemacht. In der Tabelle steht aktuell nur noch Rang vier.

Ohne die Stars Kevin Durant und Kyrie Irving haben die Brooklyn Nets am Dienstag (17. Januar 2023) ihr drittes NBA-Spiel in Serie verloren und sind in der Eastern Conference etwas abgerutscht.

Durch das 98:106 bei den San Antonio Spurs am Dienstagabend verloren die Nets Rang zwei im Osten an die Milwaukee Bucks, die ihr Heimspiel gegen die Toronto Raptors 130:122 gewannen. Weil die Philadelphia 76ers gegen die LA Clippers 120:108 gewannen, sind die Nets nun nur noch Vierter.

NBA: Kevin Durant und Kyrie Irving fallen aus

Durant fehlte das dritte Spiel in Serie mit einer Knieverletzung, Irving musste mit Beschwerden an der Wade kurzfristig passen.

Auch die Bucks mussten auf ihren Star verzichten, Giannis Antetokounmpo fehlte wegen Kniebeschwerden bereits die vierte Partie in Serie. Milwaukee konnte sich aber auch dank der 35 Punkte von Jrue Holiday durchsetzen. Bei den 76ers verbuchte Joel Embiid 41 Punkte.

In der Western Conference übernahmen die Denver Nuggets unterdessen mindestens für einen Tag allein die Tabellenführung. Gegen die Toronto Trail Blazers gab es ein 122:113.

Die Nuggets haben damit einen Sieg mehr als die Memphis Grizzlies, die am Mittwochabend (18. Januar) wieder spielen und gleichziehen können. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.