Wetter in NRW Gefahr durch Glatteisregen – hier kann's besonders heikel werden

Celtics verlieren NBA-Legende Boston trauert um Sam Jones – Silvester-Party in L.A., Dallas und Chicago 

NBA-Superstar LeBron James schaut nach oben.

LeBron James besiegt am Silvesterabend 2021 mit den L.A. Lakers die Portland Trailblazers.

Die NBA trauert um den zehnfachen Champion Sam Jones, der Celtics-Star verstarb im Alter von 88 Jahren. Auf dem Parkett aber gab es einige rauschende Silvester-Partys, in Los Angeles angeführt von Superstar LeBron James.

NBA-Superstar LeBron James (37) hat die Los Angeles Lakers zum Jahresabschluss zu einem klaren Sieg geführt. Beim 139:106 der Lakers gegen die Portland Trail Blazers überragte James mit seinem persönlichen Saisonbestwert von 43 Punkten.

Der Superstar war der mit Abstand erfolgreichste Werfer auf dem Parkett. Zudem holte er 14 Rebounds. Mit jetzt 18 Siegen aus 37 Spielen ist Los Angeles Achter in der Western Conference.

Dallas Mavericks vor den L.A. Lakers

Einen Platz davor liegen die Dallas Mavericks nach einem 112:96 bei den Sacramento Kings. Der deutsche Nationalspieler Maximilian Kleber (29) fehlte den Texanern dabei ebenso wie Topstar Luka Doncic (22). Beide befinden sich im Coronaprotokoll der nordamerikanischen Profiliga.

Währenddessen feierten die Chicago Bulls einen irren Sieg in letzter Sekunde: Demar DeRoza warf mit der Schlusssirene einen Wurf von jenseits der Drei-Punkte-Linie. Der Ball hatte gerade die Hand verlassen, da ertönte die Buzzer-Sirene, doch der Versuch saß und die Indiana Pacers verloren mit 106:108.

LeBron James-Party in Los Angeles, Trauer dagegen bei Rekordmeister Boston Celtics: Zwar gewann das Team ohne den deutschen Dennis Schröder (Corona-Protokoll), doch der Rekordmeister verlor eine Legende: Sam Jones ist tot.

Trauer in Bosten um Celtics-Legende

Der Hall-of-Famer, der mit den Celtics zehn Titel in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga gewann, starb in der Nacht zu Donnerstag im Alter von 88 Jahren.

Sam Jones, NBA-Legende der Boston Celtics, ist bei der Schweigeminute auf der Anzeigetafel zu sehen.

Schweigeminute für Sam Jones am 31.12.2021 vor dem Spiel der Boston Celtics gegen die Phoenix Suns.

Jones war eine Schlüsselfigur in den großen Celtics-Jahren der 1960er. Er erzielte durchschnittlich 17,7 Punkte und 4,9 Rebounds pro Spiel und verdiente sich den Spitznamen „Mr. Clutch“ für seine Heldentaten am Ende eines Spiels. Jones gewann mit den Celtics von 1959 bis 1966 sowie 1968 und 1969 seine NBA-Titel. Nur sein langjähriger Teamkollege Bill Russell hat mit 11 NBA-Meisterschaften häufiger triumphiert als Jones.

„Sam Jones wird als einer der produktivsten Champions im kompletten Profisport erinnert werden“, sagte NBA-Commissioner Adam Silver. Die Celtics schrieben: „Die Jones-Familie ist in unseren Gedanken, während wir den Verlust betrauern und liebevoll an sein Leben und seine Karriere als einer der größten Champions im amerikanischen Sport erinnern.“ (sid/ach)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.