Dudas Winter-Wechsel fix FC verabschiedet ihn mit Sommer-Ansage – aber Italien-Klub hat Kaufpflicht

Am 38. Geburtstag James führt Lakers mit Mega-Leistung zum Sieg – auch Wagner stark

LeBron James jubelt nach einem Dunking im Spiel bei den Atlanta Hawks.

LeBron James hat seine Los Angeles Lakers am Freitag (30. Dezember 2022) in der NBA mit einer starken Leistung zum Sieg bei den Atlanta Hawks geführt.

LeBron James hat die nächste Glanzleistung in der NBA abgeliefert. Der Basketball-Superstar führte seine Los Angeles Lakers mit 47 Punkten zum Sieg bei den Atlanta Hawks.

Basketball-Superstar LeBron James hat die Los Angeles Lakers in der nordamerikanischen Profiliga NBA mit einer Glanzleistung an seinem 38. Geburtstag zum Sieg geführt. Beim 130:121 (62:67) bei den Atlanta Hawks am Freitag (30. Dezember 2022) erzielte James mit 47 Punkten eine persönliche Saisonbestmarke und verbuchte zudem zehn Rebounds und neun Assists.

Der deutsche Nationalmannschaftskapitän Dennis Schröder (29) steuerte zwölf Punkte und neun Assists bei. Die Lakers liegen nach dem 15. Saisonsieg weiterhin außerhalb der Playoff-Plätze.

NBA: LeBron James zeigt Glanzleistung an 38. Geburtstag

Neben James erzielten am Freitag gleich vier weitere Spieler mehr als 40 Punkte in der besten Basketball-Liga der Welt. Unter anderem führte Giannis Antetokounmpo (28) die Milwaukee Bucks mit 43 Punkten und 20 Rebounds zu einem 123:114 gegen die Minnesota Timberwolves.

CJ McCollum (31) erzielte für die New Orleans Pelicans 42 Punkte und verwandelte dabei elf Drei-Punkte-Würfe. Die Pelicans sind nach dem 127:116 gegen die Philadelphia 76ers, ihrem fünften Sieg in Serie, das beste Team der Western Conference.

Ohne Moritz Wagner (25) und fünf weitere gesperrte Spieler unterlagen die Orlando Magic mit 100:119 gegen die Washington Wizards. Wagner hatte am Mittwoch in der Partie gegen die Detroit Pistons mit einem harten Foul eine Auseinandersetzung zwischen Spielern beider Teams ausgelöst.

Damit Orlando gegen Washington überhaupt acht Spieler aufbieten konnte, wurden die Strafen aufgeteilt, so durfte etwa Franz Wagner (21) mitwirken und erzielte 28 Punkte sowie acht Assists. Er wird seine Sperre im ersten Spiel des neuen Jahres absitzen, sein Bruder Moritz hatte als Auslöser der Auseinandersetzung eine Zwei-Spiele-Sperre erhalten. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.