NBA 17. Sieg in Serie: Suns gewinnen auch Topspiel gegen Warriors

Suns-Guard Devin Booker (l.) und Warriors-Star Stephen Curry (r.) stützen jeweils ihre Arme in die Hüfte und schauen in Richtung Korb.

Suns-Guard Devin Booker (l.) und Warriors-Star Stephen Curry (r.) wurden beide im Topspiel am 30. November 2021 (Ortszeit) vom Pech verfolgt.

Der NBA-Vizemeister ist aktuell das Team der Stunde. Auch im Aufeinandertreffen mit den bärenstarken Warriors konnten sich die Phoenix Suns durchsetzen und somit ihr 17. Spiel in Folge gewinnen.

Phoenix. Die Phoenix Suns haben das NBA-Spitzenspiel gegen die Golden State Warriors gewonnen und den 17. Sieg in Serie eingefahren. Im Duell der beiden besten Mannschaften der nordamerikanischen Basketball-Liga gewannen die Suns trotz der frühen Verletzung von Devin Booker (25) in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (1. Dezember) 104:96.

Außerdem gab es noch ein hitziges NBA-Stadtduelle in New York zu sehen sowie Basketball-Nationalspieler Isaac Bonga (22), der mit seinen Raptors gegen die Grizzlies ran musste. 

Warriors-Star Curry enttäuscht im Topspiel

Suns-Profi Booker verletzte sich schon im zweiten Viertel am Oberschenkel, doch seine Teamkollegen setzten sich mit starker Abwehrarbeit trotzdem durch. Die Warriors litten unter anderem unter der schwachen Wurfausbeute von Superstar Steph Curry (33), der nur vier seiner 21 Versuche versenkte und auf zwölf Punkte kam. Schon in der Nacht von Freitag auf Samstag (4. Dezember) treffen beide Teams erneut aufeinander.

Auch die Los Angeles Lakers spielen am Freitag das nächste Mal, müssen im Stadtduell gegen die Clippers aber wohl erneut auf LeBron James (36) verzichten. Stunden vor dem 117:92 gegen die Sacramento Kings gab der Rekordmeister bekannt, dass der Superstar auf der Corona-Liste der NBA steht.

Brooklyn setzt sich die New Yorker NBA-Krone auf

Im New Yorker Stadtduell setzten sich die Brooklyn Nets 112:110 gegen die Knicks durch und verbesserten ihre Bilanz an der Spitze der Eastern Conference auf 15 Siege und sechs Niederlagen. James Harden (32) war mit 34 Punkten bester Werfer, Kevin Durant (33) kam auf 27 Punkte für die Nets.

Isaac Bonga hat mit den Toronto Raptors aus der nordamerikanischen Profiliga NBA die dritte Niederlage in Folge kassiert. Gegen die Memphis Grizzlies verloren die Kanadier mit 91:98. Bonga kam auf einen Punkt, einen Rebound und zwei Steals. Mit einer Bilanz von 9:13 ist Toronto, NBA-Champions von 2019, nur Zwölfter in der Eastern Conference. (dpa/sid)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.