Ronna und Quetta Expertenrat führt neue Maß- und Gewichtseinheiten ein – das bedeuten die Begriffe

Tastatur der Rechenmaschine Cellatron R44SM.

Experten haben in Versailles über die Einführung neuer Maß- und Gewichtseinheiten abgestimmt. Unser Symbolfoto zeigt eine Rechenmaschine aus der Mitte des vergangenen Jahrhunderts.

Neue Maß- und Gewichtseinheiten sollen zukünftig besonders große und sehr kleine Zahlen benennen. Das bedeuten Ronna und Quetta.

Im Computerzeitalter nehmen Mengen immer weiter zu. Das Datenvolumen steigt – so weit, dass vorhandene Maß- und Gewichtseinheiten nicht mehr ausreichen. 

Auf der Generalkonferenz für Maß und Gewicht am Freitag (18. November) in Versailles haben Experten und Expertinnen aus 64 Ländern darum über die Schaffung neuer Maß- und Gewichtseinheiten abgestimmt. Das Ergebnis: Zukünftig gibt es neben Kilo, Mega und Terra auch Ronna und Quetta. 

Neue Maß- und Gewichtseinheiten: Ronna und Quetta eingeführt

Ronna bezeichnet eine 1 mit 27 Nullen. Quetta gibt eine noch größere Zahl an. Hinter der 1 stehen hier 30 Nullen. Vor allem in der Informatik werden diese Einheiten wohl Anwendung finden, beispielsweise als ronna-Byte, schreibt „Deutschlandfunk Nova“. 

Auch für sehr kleine Zahlen wurden neue Einheiten eingeführt: Ronto und Quecto. Damit können beispielsweise kleinste Gewichtseinheiten benannt werden, ein Elektron wiegt beispielsweise ein Quectogramm.

Zuletzt wurden 1991 neue Größeneinheiten hinzugefügt. Damals führten die Wissenschaftler Zetta, Zepto, Yotta und Yocto ein. Die Zahlen bezeichnen eine 1 mit 21 Nullen beziehungsweise eine 1 mit 24 Nullen sowie ihre Gegenstücke im Dezimalbereich. (ls)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.