„Viele schwere Themen“ Diese Persiflage-Wagen rollen durch Köln – Neuheit beim Rosenmontagszug

TikTok Sechs Influencer verraten, was sie verdienen – und welche krassen Summen sie verlangen

Deanna Giulietti ist ein Lifestyle-Creator mit rund 1,7 Millionen Followern auf Tiktok. Sie verdient allein durch Markendeals eine halbe Million Euro im Jahr.

Deanna Giulietti ist ein Lifestyle-Creator mit rund 1,7 Millionen Followern auf Tiktok. Sie verdient allein durch Markendeals eine halbe Million Euro im Jahr.

In den vergangenen Jahren ist TikTok förmlich explodiert: Im September 2021 hat die Videoplattform es geschafft, erstmals eine Milliarde aktive Nutzerinnen und Nutzer zu generieren. Jetzt sind es über 1,7 Mrd. Jetzt verraten populäre TikToker erstmals, was sie wirklich mit ihren Videos verdienen. Und wie viel sie für ihre Online-Posts verlangen.

Kein Medium ist in den letzten Monaten und Jahren so dramatisch gewachsen wie TikTok: 2024 sollen zwei Milliarden User auf der Plattform regelmäßig aktiv sein, heißt es in einer Prognose vom Statista. Damit lässt TikTok andere beliebte Plattformen wie Instagram immer weiter hinter sich. 

Und sie sind die neuen Stars des Internets: TikToker, Influencerinnen und Influencer, die mit ihren kurzen Videos ein Massenpublikum erreichen. Dabei brauchen sie längst nicht mehr Millionen von Fans und Followern, um von ihrem Job leben zu können. Gleich mehrere TikToker haben nun verraten, was sie mit ihren Posts und Videos in den sozialen Netzwerken verdienen – und wie viel sie mittlerweile verlangen können.

TikTok: Influencer verraten, was sie mit ihren Posts verdienen

Denn die meisten Unternehmen und Marken haben längst begriffen, wie wertvoll Influencerinnen und Influencer sind – TikTok mit seinen rund 1,7 Milliarden Usern stellt eine riesige Werbeplattform dar. Ein Fakt, der den Influencerinnen und Influencern dabei hilft, eine Karriere in dem Netzwerk aufzubauen.

Alles zum Thema Tiktok

„Das Engagement der Creator wächst“, erklärt Rob Horler, CEO der Influencer-Marketingfirma Whalar, im Gespräch mit „Business Insider“.  „Tiktok baut zum Beispiel sein Publikum und sein Engagement in rasantem Tempo aus. Das allein wird – unabhängig vom allgemeinen wirtschaftlichen Umfeld – erhebliche Werbegelder in die Kreativwirtschaft ziehen.“

Das Branchenmagazin hat mit mehreren TikTokern aus den USA gesprochen und verrät, wie hoch die Verdienste am Ende bei ihnen ausfallen.

TikTok: Über 20.200 Follower – so viel verdient Jalyn Baiden

Eine von ihnen ist Jalyn Baiden, die ihren Job im Digitalmarketing aufgegeben hat, um sich voll und ganz ihrer Karriere in Social Media zu widmen. Sie hat mittlerweile über 20.200 Follower auf TikTok. Lange habe sie nicht den Mut fassen können, das zu tun. Heute zahlt sich ihr Schritt aus. 

Mitte 2020 begann sie mit Videos über Hautpflege, ihr Publikum wuchs und wuchs, innerhalb eines halben Jahres konnte sie von Ende 2021 bis Mai 2022 über 26.000 US-Dollar (rund 24.700 Euro) verdienen – durch Sponsering und Werbeinhalte für Marken. Im Mai 2022 hatte sie bereits 8000 Follower auf TikTok, für ein 15- bis 60-sekündiges Video konnte sie 1000 Dollar verlangen (etwa 950 Euro).

TikTok: So viel verdient ein Influencer mit 55.000 Followern

Der 25-jährige Fotograf Tej Patel hat schon ein paar mehr Follower: knapp 55.000 Menschen folgten dem Influencer auf TikTok im November 2022, zusammen mit Instagram waren es knapp 63.000 Follower. Er konnte auf beiden Plattformen in diesem Jahr bereits 76.000 Dollar verdienen, wie er verrät, das sind umgerechnet etwa 71.100 Euro – mit Markenkooperationen, aber auch mit seiner Firma für Fotografie und Videoproduktionen. 

Wer so richtig Geld verdienen will, braucht aber noch einige Follower mehr – so wie Naomi Melanie Leanage aus Kanda, die sich als hauptberuflichen Content-Creatorer bezeichnet.

TikTok: Vollzeit-Influencerin mit einer halben Million Follower

Auf TikTok hat sie über eine halbe Million Follower, auf YouTube sind es knapp 90.000 Abonnentinnen und Abonnenten, über 10.000 Follower sind es auf Instagram. Ihre Themen dort: Lifestyle, Mode, Reisen. In diesem Jahr hat sie bereits 257.950 kanadische Dollar verdient, verrät sie – umgerechnet sind das 181.800 Euro, vor allem mit Markenkooperationen.

Acht Jahre lang habe sie gebraucht, um ein profitables Geschäft daraus zu machen, sagt sie. Am Anfang hätten Verwandte ihr davon abgeraten, hätten sich einen „richtigen Job“ für sie gewünscht – ein durchaus nachvollziehbarer Gedanke. Doch sie wollte Vollzeit-Youtuberin sein, hat dort bis Ende 2016 rund 22.000 Abonnentinnen und Abonnenten sammeln könne – erst mit TikTok-Videos ging es richtig steil. Sie gingen schnell viral, mittlerweile verlangt sie 6000 kanadische Dollar für einen Beitrag (etwa 4200 Euro). 

Wer die Million erreicht bei TikTok, verdient noch ein gutes Sümmchen mehr, so wie Vi Luong: Sie dreht Ratgeber-Videos, postet über ihr tägliches Leben und hatte im August rund 1,1 Million TikTok-Follower.

TikTok: Vi Luong hat 1,1 Million Follower – 10.000 Dollar pro Post

Ihre Posts, in denen sie etwa verrät, wie man gut posiert und seine Fotos richtig bearbeitet, gehen viral – das zieht auch Marken an. Gegenüber „Business Insider“ sagt sie, dass sie nun zwischen 8000 und 10.000 Dollar (etwa 7600 bis 9500 Euro) für einen gesponserten Tiktok-Post verlange. 

Dann zeigt sie ihre Kontoauszüge: umgerechnet 18.000 Euro verdiente sie im Februar, im März waren es 28.500 Euro, im Juni 32.000 Euro, im Juli 17.000 Euro. Davon kann man sicherlich ganz gut leben. 

Auch die US-Amerikanerin Deanna Giulietti verdient bereits ein stolzes Sümmchen mit TikTok, sie ist ein Lifestyle-Creator mit rund 1,7 Millionen Followern. Vor zwei Jahren wurde sie mit der Plattform bekannt, hatte zuvor ihren Job auf einem Kreuzfahrtschiff verloren, wie sie verrät. „Alle haben auf Tiktok getanzt, und ich dachte: ‚Ich kann auch tanzen, ich muss zu Tiktok’“, erzählt Giulietti im Gespräch mit „Business Insider“.

Mit ihren Posts auf TikTok und Instagram verdiente sie im letzten Jahr allein durch Markendeals 535.000 US-Dollar, über eine halbe Million Euro. Allein für Weihnachtsgeschenke-Posts habe sie umgerechnet 120.000 Euro verdient, nur im November.

Und er gehört zur Spitze des TikTok-Eisbergers: Alex Ojeda (20), gewissermaßen der Wasserpark-König der Plattform.

TikTok: Alex Ojeda verdient 19.000 Euro pro Post

Er reist zu Wasserparks oder auf Kreuzfahrtschiffen, filmt sich dabei, wie er die Rutschen ausprobiert oder diverse Abenteuer-Sportarten. 8,2 Mio. Follower sehen ihm dabei auf TikTok zu, auf Instagram sind es noch einmal 374.000. 

Nur für einen gesponserten TikTok-Post verdient er bereits 20.000 Dollar (19.000 Euro). Für ein Reel auf Instagram, also ein gesponsertes Kurzvideo, bekommt er 10.000 Dollar (9500 Euro). Sein größter Wunsch: einen eigenen Wasserpark haben. Bei diesem Verdienst dürfte er sich den Traum wohl bald erfüllen können.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.