Pannen-Flug bei der LufthansaFlieger startet erst beim zweiten Anlauf und kehrt dann wieder zurück

Zwei Flugzeuge der Lufthansa rollen am Flughafen Frankfurt an die Startbahn.

Zwei Flugzeuge der Lufthansa rollen am Flughafen Frankfurt an die Startbahn.

Das hatten sich die Fluggäste der Lufthansa-Maschine sicherlich anders vorgestellt. Eine Reise von Frankfurt nach Denver begann mit Verspätung, einem gescheiterten Startversuch und endete dann nach kurzer Zeit wieder am Abflughafen.

von Klara Indernach (KI)

In der vergangenen Woche erlebte ein Lufthansa-Flug von Frankfurt am Main in Richtung Denver, USA, eine unerwartete Wendung. Der Airbus A340 musste aufgrund einer Reihe von technischen Schwierigkeiten seinen Flug abbrechen und zum Ausgangspunkt zurückkehren.

Der Flug, der bereits mit einer Stunde Verspätung gestartet war, musste seinen ersten Startversuch abbrechen, wie aus dem Flugprotokoll auf „Flightradar24“ hervorgeht. Ein zweiter Versuch war zwar erfolgreich, doch die Maschine erreichte nie ihr Ziel, wie „t-online.de“ berichtet.

Lufthansa: Flug muss wegen mehrerer Pannen abgebrochen werden 

Kurz nach dem zweiten Start stellte die Cockpit-Crew einen Defekt an einer Fahrwerksklappe fest, erklärte ein Sprecher von Lufthansa gegenüber „Aerotelegraph“. Die Klappe ließ sich nicht einziehen, was zur Folge hatte, dass der Flieger Treibstoff ablassen und nach Frankfurt zurückkehren musste. Diese Maßnahme war erforderlich, da das Flugzeug für eine sichere Landung ansonsten zu schwer gewesen wäre.

Die betroffene Maschine wurde vorübergehend stillgelegt und die Passagiere auf alternative Flüge umgebucht.

Dieser Text wurde mit Unterstützung Künstlicher Intelligenz (KI) erstellt und von der Redaktion (Paulina Meissner) bearbeitet und geprüft. Mehr zu unseren Regeln im Umgang mit KI gibt es hier.