Wuppertal Bluttat im Ausländeramt – Mitarbeiterin bei Angriff schwer verletzt

Zu viel Tourismus Skurriles System: So schränkt Region in Italien jetzt Zugang für Reisende ein

Urlaub an Italiens Amalfiküste. Eine traumhafte Vorstellung. Wäre da nicht die zuweilen ziemlich überfüllte Küstenstraße, auf der es, wenn man Pech hat, nur sehr schleppend vor und zurückgeht. Um das Problem zu beheben, hat sich die Region ein verrücktes System ausgedacht.

Die Amalfiküste lockt jedes Jahr unzählige Urlauberinnen und Urlauber nach Italien. Klar, denn der Küstenabschnitt wartet nicht nur mit blau-glitzerndem Meer, sondern auch mit malerischen Orten auf. Das „Dolce Vita“ kann dort in vollen Zügen genossen werden. 

Eine imposante Küstenstraße verbindet die italienischen Dörfchen der Amalfiküste miteinander. In der Hauptsaison kann es jedoch schonmal ziemlich voll werden. Dass der Küstenabschnitt bei Touristinnen und Touristen sehr beliebt ist, spüren nicht zuletzt auch die Einheimischen.

Um die Straße zu entlasten und für weniger Stau zu sorgen, hat sich die Region nun ein spezielles, skurriles System überlegt. Im Video sehen Sie, was es damit genau auf sich hat. (ra)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.