Anstrengen muss man(n) sich schon So wollen Frauen auf Sex-Portalen erobert werden

GettyImages_Date

Frauen müssen für erotische Abenteuer anders begeistert werden als Männer. 

Männer wollen den schnellen Sex, Frauen wollen erobert werden. So lautet das gängige Klischee – allerdings trifft eben dieses Klischee auch in vielen Fällen zu. Auch dann, wenn Mann und Frau sich virtuell auf Sexportalen begegnen.

Sie träumen auch von einem in ein prickelndes Sex-Abenteuer?

Ein unverbindlicher und kostenloser Test ist bei vielen Anbietern möglich. Wer es also gleich selbst ausprobieren möchte, ist mit den folgenden Testsiegern am besten bedient:

Platz 1: Fremdgehen69

Hier wollen sich Frauen grundsätzlich real treffen, aber aktuell sind sie auch offen für Sex-Chats und Cam-Sex. Bei Fremdgehen69 handelt es sich um das beliebteste und am stärksten frequentierte Sex-Dating-Portal aus Deutschland.

Platz 2: C-date

Bekannt durch TV. Dadurch viele aktive Nutzer gepaart mit hoher Nutzeraktivität. Das macht C-date zu einem sehr beliebten Sexdating-Portal in Deutschland.

Platz 3: AmateurCommunity

Sex-Cams und Sex-Chats sind wohl nirgends besser. Heiße private Frauen aus der direkten Nachbarschaft. Wer Lust hat, Frauen aus der Nachbarschaft zu treffen oder mit ihnen via Live-Cam zu flirten, ist hier 100% richtig.

Frauen müssen anders begeistert werden als Männer

 Zwar gibt es auch dort weiblicher User, die beim Flirten den ersten Schritt machen. Ansonsten ist der Weg aber der gleiche wie bei der Suche nach der ganz großen Liebe. Nur weil es auf Sex-Portalen um die schönste Nebensache der Welt geht, sind die hier registrierten User keine vollkommen anderen Menschen.

Und es ist längst erwiesen, dass Frauen anders für erotische Abenteuer begeistert werden müssen als Männer. Auch bei Sex-Portalen lassen sich die Damen am ehesten auf einen charmanten Gentleman ein. Trotz aller Bemühungen der Betreiber ist an einer Tatsache nicht zu rütteln: Frauen sind bei Sex-Portalen in der Unterzahl.

Das mag mancher Mann als ungerecht empfinden, zumal häufig nur die Männer für die Nutzung eines Portals zur Kasse gebeten werden. Doch für die Frauen bedeutet das natürlich, verdammt viele Zuschriften zu bekommen, die es dann mühsam zu filtern gilt.

Allerdings entwickeln die meisten Frauen dabei ein gutes Händchen und erkennen auf den ersten Blick, ob jemand sympathisch ist und individuell auf das Profil eingeht.

Clevere Männer klar im Vorteil

Anna K. aus Hannover bringt es auf den Punkt, wenn sie sagt: „Ich bekomme bei dem Sexportal ja Zuschriften ohne Ende. Dabei ist aber ganz klar, dass ein großer Teil der Kerle nur einmal eine Nachricht entwirft, die dann an dutzende Frauen rausgeht. Klar, dass ich die erkenne und sofort lösche. Da gebe ich lieber den netten Männern eine Chance, die individuell auf mein Profil eingehen.“

Was im ersten Moment nach einem gefährlichen Fallstrick klingt, entpuppt sich für clevere Männer rasch als echter Vorteil. Denn eigentlich muss man(n) sich nur als interessant und vor allem individuell präsentieren, um von der Damenwelt in Sex-Portalen positiv wahrgenommen zu werden. Mit einem spannenden, möglichst fehlerfrei geschriebenem Profiltext, ansprechenden Bildern und klaren Aussagen hinsichtlich der eigenen Vorlieben ist der Weg zum ersten Sexdate bereits weitgehend geebnet.

Gerade als Mann sollte man sich nicht der Versuchung hingeben, sein Fähnchen in den Wind zu hängen.´Wenn einem eine Frau richtig gutgefällt, es aber hinsichtlich der jeweiligen Vorlieben im Abgleich der Profile kaum Schnittmengengibt, liegen die Erfolgschancen bei null.

*Hinweis der Redaktion von DuMont: Dieser Artikel enthält Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere mit (*) gekennzeichneten Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf eine Provision vom betreffenden Online-Shop, mit deren Hilfe wir Ihnen weiterhin unseren unabhängigen Journalismus anbieten können.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.