Bund schlägt Alarm Totalausfall bei russischem Gas befürchtet – was man jetzt dringend tun sollte

Dickstes Baby, jüngste Mutter Die 10 krassesten Geburtsrekorde der Welt

Weil künstliche Befruchtungen immer häufiger werden, nehmen auch Mehrlingsgeburten immer mehr zu. (Symbolbild)

Weil künstliche Befruchtungen immer häufiger werden, nehmen auch Mehrlingsgeburten immer mehr zu. (Symbolbild)

Köln – Eine normale Geburt ist für Eltern schon eine extreme Erfahrung. Ein 3,5-Kilo-Würmchen herauszupressen scheint aber im Vergleich zu manchen extremen Geburtsgeschichten und -zahlen wie ein Spaziergang.

Wir stellen ein paar beeindruckende Rekorde rund ums Kinderkriegen vor:

Das größte Baby der Welt

Von wegen kleines Ding: Das schwerste Neugeborene der Welt, das überlebte, wog laut Guinness-Buch der Rekorde 10,2 Kilogramm. 1955 war der Junge im italienischen Aversa geboren worden. Das größte jemals registrierte Baby soll laut Legende im Jahr 1879 sogar über 11 Kilo auf die Waage gebracht haben.

Alles zum Thema Berlin
  • Wie gemein Alles, was beim Duschen Spaß macht, ist im Sommer tabu
  • DFB-Pokal live Finale in Berlin: Freiburg und Leipzig wollen ersten Pokal-Erfolg
  • Bundesliga live Abstiegs-Kracher in Berlin: Die Hertha empfängt den VfB Stuttgart
  • Ein Vater, zwei Mütter, drei Kinder Star aus ARD-Serie über den Alltag mit seiner Regenbogenfamilie
  • Beatrice Egli Schlagerstar wendet sich mit Botschaft direkt an Fans – „Geh raus und zeig dich“
  • Fernsehgarten Sendetermine für die Saison 2022 stehen fest
  • Wagt Putin den Atomkrieg? Expertin schildert Horror-Szenario: „Diese Raketen sind in drei Minuten in Berlin“
  • „Pastewka“-Star Sie liebt auch Frauen: „Ganzes Leben lang verheimlicht“
  • Babyglück statt Rente Berliner Museumschefin wird mit 63 Jahren Mutter
  • Stefanie Giesinger GNTM-Star schockt ihre Fans: „Ich hasse mich“

Inzwischen gibt es weltweit immer wieder Berichte über Kinder, die bei ihrer Geburt um die sieben oder acht Kilo gewogen haben sollen. Das bisher größte und schwerste Baby Deutschlands kam 2013 in Leipzig auf natürlichem Wege zur Welt. Die kleine Jasleen wog 6.110 Gramm und war 57,5 Zentimeter lang. 

Schon 2011 hatte ein mit 6.080 Gramm ähnlich schwerer Junge in Berlin das Licht der Welt erblickt. Jihad war mit 59 Zentimetern sogar noch größer gewesen. Das bisher längste Baby Deutschlands maß sogar 62 Zentimeter und kam 2016 in Südhessen zur Welt.

Mit 6.080 Gramm Geburtsgewicht ist Jihad, der 2011 in Berlin zur Welt kam, das zweitschwerste Baby, das in Deutschland geboren wurde.

Mit 6.080 Gramm Geburtsgewicht ist Jihad, der 2011 in Berlin zur Welt kam, das zweitschwerste Baby, das in Deutschland geboren wurde.

Das kleinste Baby der Welt

Geradezu winzig war dagegen das bisher leichteste Baby der Welt: In Witten wurde 2016 die kleine Emilia schon in der 26. Woche geboren – mit nur 229 Gramm , bei einer Körperlänge von 22 cm. 

2004 war in Chicago mit nur knapp 244 Gramm und 25 Zentimetern Länge ein ähnlich kleines Baby auf die Welt gekommen, die kleine Rumaisa Rahman.

Die jüngste Mutter

Die bisher jüngste Mutter der Welt war erst fünf Jahre alt. Das Mädchen Lina Medina aus Peru gebar 1939 einen gesunden Jungen, den sie Gerardo nannte. Lina hatte verfrüht ihre Pubertät bekommen, ein Fall von Pubertas praecox. Wer der Vater des Kindes war, wurde nie geklärt. Lange stand Linas Vater unter Verdacht, sie vergewaltigt zu haben.

Die älteste Mutter

Lange hielt die Spanierin María del Carmen Bousada de Lara den Rekord der ältesten Mutter der Welt. Sie brachte 2006 im Alter von 66 Jahren die Zwillinge Christian und Pau auf die Welt, die durch In-vitro-Fertilisation entstanden sind. Die Inderin Rajo Devi soll mit 70 Jahren aber sogar noch älter gewesen sein: Mit Hilfe von Eizellenspende und künstlicher Befruchtung bekam sie 2008 eine Tochter.

Mit einem Baby-Gutschein können alle (werdenden) Eltern beim Einkauf der Erstausstattung, Windeln und Spielzeug auf usnerem EXPRESS-Gutscheinportal richtig sparen (hier lesen Sie mehr)

Die meisten Kinder gesamt

Das ist mal eine Großfamilie: Die Russin Vassilyev hat laut Überlieferungen und Guinness-Buch zwischen 1725 und 1765 in insgesamt 27 Geburten 69 Kinder auf die Welt gebracht. Davon 16 Paar Zwillinge, siebenmal Drillinge und viermal Vierlinge.

Die meisten Kinder bei einer Geburt

Mehrlinge sind allgemein schon sehr selten. 2009 brachte die Kalifornierin Nadya Suleman tatsächlich mithilfe künstlicher Befruchtung in der 30. Woche gesunde Achtlinge zur Welt. Damit ist sie jetzt insgesamt Mutter von 14 Kindern.

Auch Geburten von Neunlingen und Zehnlingen sind verzeichnet, hier haben aber nicht alle Babys überlebt. In Deutschland liegt der Rekord bei sechs Kindern auf einen Schlag: In Berlin kamen 2008 Sechslinge zur Welt, vier Mädchen und zwei Jungen.

Der größte Altersabstand zwischen Geschwistern

Diese Geschwister könnten Oma und Enkel sein: Elizabeth Ann Buttle hat am 19. Mai 1956 ihre Tochter Belinda auf die Welt gebracht und sagenhafte 41 Jahre und 185 Tage später, am 20. November 1997, ihren Sohn Joseph. Da war die Mutter bereits 60 Jahre alt.

Die schnellste Geburt

Die bisher schnellste Geburt hatte laut verschiedenen Medienberichten die 33-jährige Palak Vyvas aus dem englischen Isleworth. Etwa zwei Minuten nachdem ihre Fruchtblase geplatzt war, kam Töcherchen Vedika auch schon auf die Welt.

2015 hat die Australierin Mary Gorgens ebenso in nur zwei Minuten Sohn Brody geboren.

Hier lesen: Dieses Baby ist erst 5 Monate alt und hat schon einen Rekord aufgestellt

Die längste Geburt

Dass zwischen der Geburt von Zwillingen ein paar Minuten liegen, ist bekannt. Doch in Köln sind erst kürzlich Zwillinge im Abstand von 97 Tagen auf die Welt gekommen. Am 17. November 2018 erblickte die kleine Liana das Licht der Welt. Ihre Zwillingsschwester Leonie blieb dagegen noch weiter im Bauch der Mutter und wurde erst am 22. Februar 2019 geboren. Beide Kinder sind gesund und wohlauf.

Der geringste Zeitabstand zwischen zwei Geburten

Gleich wieder schwanger: Die Neuseeländerin Jayne Bleackley brachte nur 208 Tage nach der Geburt ihres Sohnes Joseph Rober ihre Tochter Annie Jessica Joyce auf die Welt. Das Mädchen kam viele Wochen zu früh.

Ebenfalls nur 208 Tage sind auch die Kinder der Engländerin Sadie Budden auseinander. Nur sechseinhalb Monate nach ihrem Sohn Ronnie kam schon Töchterchen Sienna, als Frühchen in der 26. Woche. (iwo)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.