„Viele schwere Themen“ Diese Persiflage-Wagen rollen durch Köln – Neuheit beim Rosenmontagszug

Wunsch der Nutzer erhört Auf dieses Apple-Update haben iPhone-User sehnlichst gewartet

Eine Person hält ein iPhone 14 in den Händen.

Natürlich können sich auch Besitzer des iPhone 14, hier in einen Apple-Shop in den Händen eines Kunden, über das neue iOS-Update freuen.

Das neue Software-Update für iPhones ist da. Mit iOS 16.2 erfüllt Apple einen langersehnten User-Wunsch.

Irgendwie ist diesmal alles anders. Apple bringt mit iOS 16.2 nicht nur ungewöhnlich viele Neuerungen für ein vermeintlich kleines Software-Update auf das iPhone, sondern hört bei diesen ungewöhnlicherweise auch auf die Wünsche der User.

Seit Dienstagabend (13. Dezember 2022) ist iOS 16.2 verfügbar. Wir stellen Ihnen die Neuerungen vor.

Diese Neuerungen bringt iOS 16.2 auf das iPhone

Spannendste Neuerung ist die App Freeform, die mit iOs 16.2 auch auf  iPads installiert wird. Bei Freeform handelt es sich um eine Art digitales Whiteboard, auf der alles Mögliche festgehalten werden kann. Beim Öffnen erscheint eine weiße Fläche, auf der gemalt, geschrieben, geplant und Brainstorming betrieben werden kann.

Alles zum Thema iPhone

Nicht neu ist der sogenannte Always-On-Bildschirm. Doch die Funktion wurde verändert. Weil viele Nutzer unter iOS 15 die Tatsache störte, dass neben relevanten Informationen auf dem immer „eingeschalteten Sperrbildschirm“ auch das Hintergrundbild angezeigt wurde, kann dies nun ausgestellt werden. Ab sofort gibt Apple seinen Usern die Möglichkeit, selbst einzustellen, was der Always-On-Bildschirm wie anzeigt.

Seit iOs 16 lassen sich Medikamente in der Health-App als Wiederholung einrichten. Mit dem Update auf iOS 16.2 führt Apple ein Medikamenten-Widget ein, das anstehende Erinnerungen zur Einnahme auf dem Sperrbildschirm anzeigt. Ebenfalls neu: ein Schlafdaten-Widget.

Für alle, die beim Musikhören gern mitsingen, hat Apple ebenfalls eine neue Funktion: Apple Music hat jetzt einen Karaoke-Modus. Während man sich schon länger den Songtext eines Liedes anzeigen lassen kann, ist bei einer Vielzahl an Liedern nun ein Regler hinzugekommen, mit dem man den Gesang leiser und sogar ausstellen kann. Allerdings: eigene Instrumental-Versionen scheint es nicht zu geben, der Gesang wird technisch herausgefiltert. (sal)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.