Bargeld zu Hause aufbewahren Das sollten Sie dabei unbedingt beachten

Viele Menschen bewahren ihr Geld zu Hause auf. Was Sie dabei beachten sollten, erfahren Sie hier.

In einer alten Wollsocke, im Kleiderschrank oder gar unter der Matratze: Viele Menschen bewahren ihr Bargeld zu Hause auf und lassen sich dazu die kuriosesten Verstecke einfallen. 

Laut einer Studie der Deutschen Bank bewahren die Deutschen im Schnitt 1364 Euro in den heimischen vier Wänden auf. Nach oben ist dem Betrag keine Grenze gesetzt. Es gilt: Jeder Mensch darf so viel Bargeld im Haus haben, wie er möchte.

Dennoch gibt es einiges zu beachten, wenn man sich dazu entschließt, größere Mengen an Bargeld nicht zur Bank zu bringen. Worauf Sie unbedingt achten sollten, erfahren Sie oben im Video. (eg)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.