+++ EILMELDUNG +++ Notfall in Kölner Freizeitbad Todesfall im Aqualand – Polizei und Feuerwehr vor Ort

+++ EILMELDUNG +++ Notfall in Kölner Freizeitbad Todesfall im Aqualand – Polizei und Feuerwehr vor Ort

Alte Zeitungen upcyclenClevere Tipps für Haushalt, Garten und DIYs

Zeitungen liegen 2008 auf einem Altpapierstapel in Düsseldorf.

Die Seiten alter Zeitungen (wie hier auf einem Foto von 2008) sind in vielen Bereichen wertvolle Helferlein.

Zeitungspapier ist wertvoll, es eignet sich neben dem Recycling auch zum Upcycling. Hier gibt es Verwendungs-Tipps für Haushalt, Garten, Tier und Kreatives.

von Stefanie Monien (smo)

Alte Zeitungen sang- und klanglos im Papiermüll entsorgen? Das ist die kurze, wenn auch in Zeiten hoher Papierpreise wertvolle, aber wenig kreative Option. Mit einer anderen schenken Sie EXPRESS und Co. ein zweites Leben, sparen dabei mitunter noch Geld – und können die Zeitung in einigen Fällen später immer noch in die Papiertonne werfen.

Denn Zeitungspapier ist in Haus und Garten sowie beim Basteln ein wertvolles Helferlein. Unter dem Motto „auch ausgelesen auserlesen“ zeigen wir die besten Einsatzorte für alte Zeitungen.

Zeitungspapier in der Küche: Gut für Avocado und Biomüll 

  • Harte Avocados oder Tomaten reifen in Zeitungspapier gewickelt schneller nach.
  • Beim Kartoffelschälen und Gemüseputzen Zeitung unterlegen, dann Gemüsereste darin einwickeln: Die Arbeitsplatte bleibt sauber, später müffelt der Biomüll nicht so, weil die Zeitung Feuchtigkeit aufsaugt.
  • Schmutzigen Backofenrost über Nacht in feuchtes Zeitungspapier wickeln, am nächsten Morgen einfach abwaschen. Klappt auch mit dem Rost vom Gartengrill.

Zeitungspapier: Helfer für Hobbygärtner

  • Zusammengeknüllte Zeitungen zwischen frischen Rasenschnitt im Kompost legen – dann fault der Grünschnitt nicht.
  • Beim Umtopfen unterlegen – die Erdkrumen lassen sich so ganz einfach entsorgen.
  • Wenn Topfpflanzen zu feucht sind, Wurzelballen in eine dicke Schicht Zeitung einwickeln. Saugt überschüssige Nässe auf und verhindert das Faulen der Wurzeln.
  • Glasvasen strahlen wieder, wenn Sie Zeitungsstreifen und Wasser hineingeben und das Ganze eine Weile stehenlassen. Ausgießen, mit lauwarmem Wasser nachspülen.
  • Polieren Sie frisch geputzte Spiegel mit Zeitungspapier nach! Geht auch bei Autoscheiben.
  • Mit nassem Zeitungspapier werden verrußte Kamin- oder Ofenfenster blitzeblank: Zeitungspapier zusammenknüllen, anfeuchten und in Asche tunken. Damit die Rußbeläge wegwischen. Mit trockener Zeitung und/oder Küchenkrepp nachreiben. 

Zeitungspapier: Saubere Sache beim Hausputz und Heimwerken

  • Auf den frisch geputzten Küchenschränken Zeitungspapier ausbreiten – verhindert, dass Fett- und Schmutzpartikel auf dem Schrank haften bleiben.
  • Nasse Schuhe mit zusammengeknüllter Zeitung ausstopfen. Aber Achtung: Schuhe nicht unter die warme Heizung stellen, das schadet dem Leder und auch anderen Materialien.
  • Als Unterlage für verschmutzte Schuhe (nach dem Waldspaziergang) verwenden.
  • Unter Fußmatten gelegt dient Zeitungspapier als Schmutzfänger, außerdem nimmt es Feuchtigkeit auf.
  • Eine dicke Lage Zeitungspapier im Biomülleimer verhindert fieses „Durchsiffen“.
  • Teppiche mit Zeitungspapier einrollen – Motten mögen den Geruch von Druckerschwärze nicht. Sie können auch Zeitungspapier im Kleiderschrank als Motten-Vertreiber auslegen.
  • Kleine Kügelchen Zeitungspapier in Dübel- oder Bohrlöcher stecken, Innenfüllspachtel drüber geben – fertig!
  • Beim Renovieren die Böden mit alten Zeitungen bedecken – spart Malervlies oder -folie.

Zeitungspapier für kreative Köpfe

  • Zeitungsstreifen als Lesezeichen verwenden.
  • Aus Zeitungen lassen sich prima Partyhütchen basteln.
  • Kleingeschnitten oder -gerissen taugt es als Konfetti-Ersatz (Karneval!).
  • Verwenden Sie besonders schöne Zeitungsseiten als Geschenkpapier. Mit farblich passenden Bändern dekorieren.
  • Als Malunterlage für Wasserfarben verwenden – macht tolle Effekte!
  • Aus Zeitungsstreifen und Klebebändern lassen sich ausrangierte Gläser dekorativ zu Windlichtern umfunktionieren.

Zeitungspapier: Praktisch für Haushalte mit Tier – gut für jede Lebenslage

  • Für den Hund Leckerlis in einem Karton voller zusammengeknüllter Zeitungsseiten verstecken, das Suchen (und Zerfetzen) macht vielen Hunden tierisch Spaß. Macht auch Papageien Freude.
  • Das Katzenklo bleibt frisch(er), wenn unter dem Streu eine Folie ausgelegt ist. Statt Plastikfolie lässt sich auch eine alte Zeitung verwenden. Gleiches gilt für andere Tierställe. Legen Sie den Vogelkäfig mit Zeitungspapier aus – Vogelsand drüber: macht das Reinigen leichter.
  • Nehmen Sie die komplette Zeitung, rollen Sie sie zusammen und stecken Sie sie in den Schaft hoher Lederstiefel. Dadurch lassen sich Knickfalten verhindern.
  • Wenn Sie im Supermarkt Tiefkühlprodukte kaufen, wickeln Sie sie in Zeitungen, das isoliert.
  • Zusammengeknüllte Zeitungen als Füllstoff für Pakete verwenden, damit die Geschenke auf dem Postweg heil bleiben.
  • Legen Sie Zeitungspapier unter Fußmatten im Auto – entzieht dem Fahrgastraum Feuchtigkeit, kann so jetzt in der feucht-kalten Jahreszeit das Beschlagen der Fenster verhindern.
  • Bei Umzügen oder dem Verstauen von Geschirr und Gläsern im Keller empfiehlt es sich, Zeitungspapier als Klapper- und Stoßschutz zwischen die einzelnen Teile zu legen.

Zeitungspapier, genauer gesagt Zeitungsdruckpapier, hat eine vergleichsweise kurze Lebensdauer und verrottet im Schnitt etwa binnen zwei Jahren.