Viele Tote und Verletzte Amoklauf an russischer Schule – auch Kinder unter den Opfern

Verona Pooth Moderatorin zeigt sich mit krasser Typveränderung – Fans äußern böse Vorwürfe

Verona Pooth, Moderatorin und Model, bei einem Fototermin zur Vorstellung einer Pflegeserie für Frauen.

Moderatorin Verona Pooth (hier zu sehen am 23. Februar 2021) hat sich einen neuen Look gegönnt. 

Einfach mal was Neues wagen! Das dachte sich wohl auch Verona Pooth, die sich einen völlig neuen Look gegönnt hat – doch einige Fans erheben deswegen nun schwere Vorwürfe gegen die Moderatorin. 

So hat man Verona Pooth (54) garantiert noch nie gesehen! Die Moderatorin überrascht ihre Fans mit einer krassen Typveränderung – die jedoch bei einigen Anhängerinnen und Anhängern so überhaupt nicht gut ankommt.

Aber alles der Reihe nach: Am Montag (1. August) zeigt sich Verona Pooth in einem kurzen Clip auf Instagram. Darauf zu sehen: Das ehemalige Model beim Friseur ihres Vertrauens in Düsseldorf

Verona Pooth gönnt sich einen neuen Look

Doch mit einmal schnell Spitzen schneiden, Haare färben oder Strähnen machen war es diesmal nicht getan. „Unglaubliche 6 Stunden“, habe sie laut ihrer Caption unter dem Video beim Friseur verbracht. Denn Verona hat offenbar ein großes Event vor sich: „Mit ProSieben geht es 11 Tage kreuz und quer durch Thailand“, schreibt sie weiter. 

Alles zum Thema Verona Pooth

Was genau dort in Thailand ansteht, verrät sie aber noch nicht. Dafür präsentiert sie ihren Fans zum Abschluss des Videos ihre neue Frisur: Verona Pooth hat sich tatsächlich Braids machen lassen – also eine Flechtfrisur. Das kommt überraschend! „Verona 2.0 ist ready for Thailand“, freut sich die 54-Jährige. 

Einigen Fans gefällt der neue Look jedenfalls super: „Die Schönste aller Schönsten“, findet zum Beispiel ein Anhänger. „Immer wieder so wandelbar“, lobt ein anderer.

Ein weiterer Follower sieht vor allem den Nutzen der Frisur für Veronas Thailand-Reise: „Mega, um der feuchten Luft zu entgehen und keine Haarprobleme zu bekommen!“ Doch es gibt auch ganz andere Meinungen.

Denn einige Fans werfen Verona Pooth kulturelle Aneignung mit ihrem neuen Look vor. Ähnliches geschah im März diesen Jahres bei einer Veranstaltung der Aktivisten-Gruppe „Fridays for Future“.

Die Ortsgruppe der Organisation in Hannover lud eine Band von einer ihrer Veranstaltungen aus, da sich deren Sängerin Ronja Maltzahn (28) Dreadlocks trägt. Sie habe sich damit einen Teil einer anderen Kultur angeeignet, lautete damals der Vorwurf.

Genau solche Vorwürfe muss sich nun auch Verona Pooth gefallen lassen: „Finde diese Haare ganz furchtbar bei white people“, schreibt zum Beispiel eine Anhängerin. „Ist das nicht Aneignung einer fremden Kultur?“, fragt ein weiterer Anhänger und ein dritter Fan ist sogar überzeugt: „Das ist rassistische koloniale Aneignung!“

Andere wiederum verdrehen bei solchen Vorwürfen nur die Augen, verweisen auf Veronas bolivianische Wurzeln. Insgesamt sind diese negativen Stimmen jedoch eindeutig in der Minderheit. Die meisten Fans finden Veronas neuen Look absolut überzeugend und überschlagen sich in den Kommentaren mit Komplimenten. Und Verona Pooh selbst? Sie liebt ihren Look – und schweigt. Auch eine Anfrage von EXPRESS.de bei ihrem Management blieb unbeantwortet.  (tab)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.