Sorge um Tom Hanks Hollywood-Star zittert unkontrolliert vor laufenden Kameras

Tom Hanks, hier am 25. Mai bei der Premiere des Films „Elvis“ während den 75. internationalen Filmfestspielen in Cannes, besorgte seine Fans.

Tom Hanks, hier am 25. Mai bei der Premiere des Films „Elvis“ während den 75. internationalen Filmfestspielen in Cannes, besorgte seine Fans.

Eigentlich kann ihn nichts aus der Bahn bringen. Nun besorgte Schauspieler Tom Hanks seine Fans mit einem scheinbar unkontrollierbaren Zucken vor laufenden Kameras.

Trubel, Adrenalin und Stress, oder doch etwas Ernstes? Derzeit befindet sich Schauspiel-Legende Tom Hanks (65) auf einer Promo-Tour für seinen neuen Film „Elvis“. Bei einem Besuch nahe des australischen Brisbane sorgte ein Auftritt des Hollywood-Stars nun allerdings für besorgte Spekulationen aufseiten seiner Fans.

Bei der Premiere des neuen Baz-Luhrmann-Films „Elvis“, einer Film-Biografie mit Topbesetzung, hatte der Schauspieler Anfang des Monats seine Hände nicht unter Kontrolle – dabei wirkte er noch vor Kurzem perfekt in Form.

Tom Hanks: Fans wegen Zittern in Sorge

Gerade eben erst war Hanks wieder einmal zu Scherzen aufgelegt. Sein Opfer? Die eigenen Filme! Die „Da Vinci Code“-Streifen rund um den von ihm dargestellten Forscher Langdon seien alles in allem „Quatsch“, witzelte der TV-Star laut „ntv“.

Insbesondere der dritte Teil der beliebten Reihe, sei noch nicht mal „guter Kommerz“ gewesen, scherzte er mit seiner gewohnten Selbstironie. Der plötzliche Wandel seines Auftretens macht den vermeintlichen Schwächeanfall des 65-Jährigen für seine Anhängerinnen und Anhänger allerdings nur schockierender.

Während einer humorvollen Ansprache zitterten seine Hände nämlich so stark, dass es ihm scheinbar schwerfiel, das Mikrofon festzuhalten. Immer wieder griff der gebürtige Kalifornier zu seiner unkontrollierten, rechten Hand, stützte jene oder versuchte, den Griff zu wechseln. Videos halten den erschreckenden Moment fest.

Das blieb vor allem bei seinen treuen Fans nicht unbeobachtet. „Gott bewahre, bitte lass es nur Adrenalin und Aufregung sein“, oder „Ich habe ihn kürzlich auf dem Bildschirm gesehen und fand, dass er sehr dünn aussah. Hoffentlich geh es ihm gut“, heißt es in den Kommentaren der Plattform Twitter.

In der Produktion spielt der 65-Jährige Tom Parker, den Manager von Megastar Elvis (✝42), während Schauspieler Austin Butler (30) die Rolle der Rock'n'Roll-Legende übernimmt. Die Symptome auf der Bühne ließ Hanks bislang unkommentiert. (jxr) 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.