„Pulp Fiction“-Star in tiefer Trauer Sohn Cormac stirbt mit nur 25 Jahren: Seine letzten Worte rühren zu Tränen

Tim Roth als Neil Bennett in einer Szene des Films „Sundown - Geheimnisse in Acapulco“ (undatierte Filmszene): Der Hollywood-Star trauert um seinen Sohn Cormac.

Tim Roth als Neil Bennett in einer Szene des Films „Sundown - Geheimnisse in Acapulco“ (undatierte Filmszene): Der Hollywood-Star trauert um seinen Sohn Cormac.

„Pulp Fiction“-Star Tim Roth trauert um seinen Sohn Cormac. Er ist an einer seltenen Krebsart gestorben. Auf Instagram rührt der Musiker mit seinen letzten Worten zu Tränen.

Cormac Roth, der Sohn von Schauspieler Tim Roth (61, „Pulp Fiction“, „Der Planet der Affen“), ist mit 25 Jahren an Krebs gestorben. Sie hätten ihren „wunderschönen Jungen“ nach einem „tapferen Kampf gegen Krebs“ verloren, teilte die Familie am Montag (Ortszeit) mit.

Laut der Mitteilung, die der Deutschen Presse-Agentur vorlag, war Cormac bereits am 16. Oktober gestorben.

Der junge Musiker sei „außergewöhnlich begabt“ und voll von „wilder und ansteckender“ Energie gewesen. Er hatte eine Hochschule im US-Staat Vermont besucht.

Tim Roth trauert um Sohn Cormac: Im Juli rührte er mit Post zu Tränen

Alles zum Thema Instagram

Cormac stammte aus der 1993 geschlossenen Ehe des Schauspielers mit der Modedesignerin Nikki Butler. Das Paar hat einen weiteren gemeinsamen Sohn.

Im Juni hatte Cormac die Diagnose auf Instagram bekanntgegeben. Die seltene Krebsart sei im November 2021 festgestellt worden.

Seitdem habe er die Hälfte seines Hörvermögens und viel Gewicht verloren, schrieb der Musiker in einem seiner letzten Posts.

Er kämpfe mit allen erdenklichen Behandlungen, darunter Chemotherapie, Operationen und Transfusionen, dagegen an. „Das Leben ist kurz“, wandte er sich an seine Follower. „Macht all die Dinge, die ihr liebt.“ (dpa/mg)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.