Sorge um Sat.1-StarNot-OP! Comedian muss Tour abbrechen – jetzt meldet er sich selbst zu Wort

Das Team der SAT. 1-"Wochenshow", "Nachrichtensprecherin" Anke Engelke, "Anchorman" Ingolf Lück, der "rasenden Reporter" Marco Rima und "Sensationsreporter" Bastian Pastewka (liegend) scherzen bei der Aufzeichnung zu ihrer 75. Sendung. Am 26. April 2023 wird Ingolf Lück 65 Jahre alt.

Das Team der SAT. 1-„Wochenshow“, Anke Engelke, Ingolf Lück, Marco Rima und Bastian Pastewka (liegend) scherzen bei der Aufzeichnung zu ihrer 75. Sendung.

Sorge um Marco Rima. Der bekannte Comedian musste sich einer Notoperation unterziehen. Nun meldet er sich selbst zu Wort.

von Klara Indernach (KI)

Marco Rima (62), bekannt aus „Die Wochenschau“, musste seine Tournee abrupt beenden. Das sorgte bei seinen Fans für Unruhe. Gerüchte um mögliche Herzprobleme machten die Runde.

Jetzt hat sich Rima selbst zu Wort gemeldet. In einer offiziellen Stellungnahme auf seiner Webseite spricht Marco Rima am Mittwoch, 28. Februar 2024, nun Klartext und entkräftet die Gerüchte: Er leidet nicht an Herzproblemen, sondern musste sich wegen einer Nierenkolik einer Notoperation unterziehen.

Star aus die „Die Wochenschau“ muss Tour unterbrechen

Die Erkrankung zwang ihn dazu, seine Tour nach der zweiten Vorstellung in Klagenfurt (Österreich) abzubrechen. Den dramatischen Zwischenfall nimmt er mit Humor: „Seit meiner Rückkehr in die Schweiz klärt man nun das weitere Vorgehen ab, wann, wie und wo ich mich von meinen Edelsteinen ‚entledigen‘ kann – sehr bedauerlich, dass es sich nicht um Diamanten handelt.“

Alles zum Thema Sat.1

Sein Statement schließt er mit den Worten: „Ich grüße Euch ganz im Sinne meines neuen Programm-Titels: ‚Don't worry, be happy‘.“ Der 62-jährige Künstler bleibt optimistisch, auch wenn derzeit noch unklar ist, wann und wie es mit seiner Tour weitergeht. 

Marco Rima wurde bekannt durch „Die Wochenshow“

In Deutschland bekannt wurde Marco Rima, der am 7. April 1961 im schweizerischen Winterthur geboren wurde, durch die Sat.1-Comedy „Die Wochenschau“. Dort glänzte er an der Seite von Anke Engelke, Ingolf Lück und Bastian Pastewka. Später bekam Rima bei Sat.1 seine eigene Sendung „Die Marco Rima Show“.

Dieser Text wurde mit Unterstützung Künstlicher Intelligenz (KI) erstellt und von der Redaktion (Susanne Scholz) bearbeitet und geprüft. Mehr zu unseren Regeln im Umgang mit KI gibt es hier.