Karriere in den USARache am Ex brachte deutscher Schönheit den Erfolg ein

Sophie_Mazzaro_MAxim_Covergirl

Los Angeles – „Eigentlich war es nur ein Racheakt gegen meinen Ex-Freund, weil der immer was an mir auszusetzen hatte.“

Sophie Mazzaro beschloss, sich mit ein paar heißen Fotos als Covergirl 2019 für „Maxim“ zu bewerben. Die in Kalifornien lebende Berlinerin kam nicht nur in die enge Auswahl, sie setzte sich gegen Tausende von anderen schönen Bewerberinnen durch. Jetzt ziert sie die neuste US-Ausgabe des Männermagazins.

Das Beste: Die Ehrung hat ihr Business richtig angekurbelt. Die Schuhdesignerin „pimpt“ nämlich Turnschuhe mit ihrer Kunst auf – jetzt auch für Hollywood-Stars.

Alles zum Thema Berlin

1
/
4

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattform Instagram, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte der externen Plattform Instagram angezeigt werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Sophie Mazzaro war früher Mitglied in Graffiti-Gang

Als künstlerisch begabtes Mädchen in Berlin-Steglitz hatte Mazzaros Karriere eher zufällig begonnen. Das einzige weibliche Mitglied einer Graffiti-Gang hatte sich mit 15 ein paar völlig angesagte „Nike Blazers“-Turnschuhe in den USA bestellt.

Als sie sie zum ersten Mal in der Schule trug, „hatte meine größte Erzfeindin dieselben an – und das ging gar nicht“. Sie beschloss ihre mit einem bunten Muster anzumalen, damit sie sich abhoben: „Als ich dann damit zur Schule kam, waren alle begeistert. Eine Mitschülerin hat sie mir für viel Geld abgekauft. Ich bin dann auf Socken nach Hause.“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattform Instagram, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte der externen Plattform Instagram angezeigt werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Nach dem Abitur (sie bestand mit 1,4) beschloss sie, nach Los Angeles zu gehen und sich als Schauspielerin zu versuchen: „Meine Eltern kommen aus der IT Branche und einer völlig anderen Welt. Doch sie haben mich voll bei meinen Plänen unterstützt.“

Sie studierte an der renommierten Lee Strasberg-Schauspielschule und bekam danach schnell Rollen. Vom Stuntdouble unter anderem für Amanda Seyfried, über kleinere Parts in Hollywood-Streifen wie „Ted 2“ zu Werbe-Einsätzen – unter anderem an der Seite von „Wonder Woman“ Gal Gadot.

Sophie Mazzaro: Hollywood ist total sexistisch

Doch nach fünf Jahren Hollywood hatte sie von der Branche die Nase voll: „Es ist so sexistisch. Ständig haben Typen, selbst bei Agenturen, Sachen bei mir versucht. Irgendwann hat es mir gereicht.“ Sie beschloss, sich wieder voll ihrer Kunst zu widmen und zog Richtung Meer in den Vorort Marina Del Rey. Dort hat die 27-Jährige ihr Atelier. 

Das Business sind außer ihren Schuh-Kreationen (Preis ab 400 Dollar) auch noch Wandgemälde und Illustrationen – wie zuletzt für ein Musikvideo von Justin Bieber.

„Maxim“ hat ihr Künstlerleben etwas auf den Kopf gestellt: „Ich hätte nie geglaubt, dass es was wird. Bis ich plötzlich in der Top 5 war. Alle meine Freunde haben fleißig für mich gewählt.”

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattform Instagram, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte der externen Plattform Instagram angezeigt werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Diese Stars tragen Schuhe von Sophie Mazzaro

Mit dem Covergirl-Erfolg kam ein Management-Vertrag mit einem ehemaligen Sony Music-Manager: „Seitdem haben sich ganz neue Türen für mich geöffnet. Ich werde auch als Frau in einer Männerdomäne endlich ernst genommen!“

Promis sind auf ihre Unikat-Schuhe aufmerksam geworden: „Stars wie Rihanna wollen das, was sonst kein anderer hat.“ Zu ihren neuen Auftraggebern gehören Sängerin Carrie Underwood und die Chainsmokers.

Wenn sich Mazzaro aussuchen könnte, wessen Schuhe sie entwerfen darf, da zögert die Blondine nicht lange: „Eindeutig Mick Jagger. Ich verehre seine Musik. Und in Deutschland würde ich gerne mal Cro ausstatten.“

Als nächstes steht aber erst einmal ein Höhepunkt ihres Covergirl-Status an. „Maxim“ fliegt die Schönheit zur Superbowl-Party nach Atlanta ein.