Seit 24 Jahren kein Kontakt So bewegend singt Lena über ihren verlorenen Vater

1254639

Lena Meyer-Landrut weinend auf der „Sing meinen Song“-Bühne.

Ihr Papa verließ sie, da war Lena Meyer-Landrut (26) zwei Jahre alt.

24 Jahre später geht sie mit Gefühlen an die Öffentlichkeit, die Ladislas Meyer-Landrut (54, nennt sich heute nach seiner Mutter „Ladislas von Karatsony“) in ihr auslöst. Im neuen Lied „If I Wasn’t Your Daughter“ (auf Deutsch: „Wenn ich nicht Deine Tochter wäre“) beschreibt sie ihre (Nicht-)Beziehung zu dem Euskirchener Musiker.

fairytale_press_ladis_DSC_0047

Lenas Vater Ladislas, den sie zuletzt mit zwei Jahren sah.

Es war ein Moment, der unter die Haut ging. Die sonst meistens so fröhliche ESC-Gewinnerin zeigt sich von einer verletzlichen Seite und besingt ihre Gefühle zu ihrem Vater. „Ich bin gerade dabei, das neue Album zu schreiben und plötzlich fühle ich mich danach, biografische Dinge aufzuschreiben“, erklärt sie.

Alles zum Thema Mark Forster
  • „The Voice of Germany“ Schock für Fans: Gleich drei Coaches verlassen beliebte Show
  • „The Masked Dancer“-Finale Der Affe hat gewonnen: Ein Sänger wird bester Tänzer
  • „Wer stiehlt mir die Show?“ Gänsehaut-Moment bei Joko – „Das geht an alle Mobber“
  • „Wer stiehlt mir die Show?“ Bitteres Ende für Mark Forster – „Schaffen nur die Besten“
  • „Wurde mal Zeit“ Kandidatin mit hartem Spruch gegen Mark Forster – und Joko tritt brutal zu
  • „Wer stiehlt mir die Show?“ Mark Forster demütigt Joko Winterscheidt – „Übergebe mich gleich“
  • „The Voice“ Fassungsloser Oerding-Schützling gewinnt Pannen-Finale
  • „The Voice“-Finale „Unglaubliche Live-Aufnahme“: Was hatte Sarah Connors auffälliges Handzeichen zu bedeuten?
  • „The Voice“ 2021 Herbe Absage im Halbfinale: Enttäuschung macht sich breit 
  • Drama bei „The Voice“ Diskussion um Mark Forsters Team: Sind die Regeln unfair?
1268645

Lena singt ihren neuen Song mit viel Hingabe.

In der aktuellen Folge der Vox-Show „Sing mein Song“ ließ sie ihre Musiker-Kollegen Stefanie Kloß, Mark Forster, Moses Pelham, Michael Patrick Kelly, Gentleman sowie The Boss Hoss und Millionen TV-Zuschauer so tief in ihr Herz blicken. „Am besten weine ich schon vorher“, kündigt sie das Lied an, später in der Show fließen dann mehrfach Tränen.

1254646

Die „Sing mein Song“ Kandidaten sangen am Dienstag die erfolgreichsten Hits von Lena. 

Kein Wunder, der Song klingt düster und traurig – und hat einen vielsagenden Text: „Könntest du mich so lieben? / Daddy, sag mir, was passiert ist. Möchtest du nichts von mir wissen? / Du hast mich so gemacht wie ich bin / Ich bin einer deiner größten Fehler.“

Klingt nach jahrelang gewachsener Verbitterung. Sie singt aber auch von Hoffnung: „Du bist 20 Jahre zu spät / und ich bin immer noch hier und träume davon, dass du anrufst.“

Bei iTunes schoss die Ballade sofort auf Platz eins. Darüber sprechen möchte Lena anschließend nicht. Das Lied solle für sich allein sprechen, erklärt sie. Es durchbricht eine Stille, die die Kölner Sängerin seit 24 Jahren belastet.

Als sie zwei Jahre alt war, verließ ihr Vater die Familie in Hannover, zog nach Bonn. Der heutige Euskirchener jobbte in einer Senioren-Betreuung, war auch zwischendurch auf Hartz IV.

fairytale_press_DSC_0023

Ladislas (obere Reihe, 2.v.r.) 2010 mit Ex-Kumpel Nicky Lüßem (obere Reihe, 3.v.r.) und den anderen Mitgliedern von „Fairytale“

Er ist selbst Musiker, spielte als Bassist in der (leidlich erfolgreichen) Rockband „Fairytale“. Als Lena 2010 den ESC gewann, fieberte er mit, kommentierte den Sieg mit „endgeil“.
Wie reagiert ihr Papa auf den Auftritt seiner Tochter? Unklar.

Unsere Anfrage via Email ließ er am Mittwoch unbeantwortet. Sein Ex-Bandkumpel Nicky Lüßem sagte uns: „Ich habe ihn seit einigen Jahren, seit der Auflösung von »Fairytale«, nicht mehr gesprochen.“

MDS-BKU-2015-10-12-71-90184434

ESC-Gewinnerin Lena Meyer-Landrut 2010.

Der Nachfolgeband „T.O.M.M.“ gehört er nicht mehr an. Offenbar war die Trennung nicht harmonisch: „Ich habe seine Handynummer direkt gelöscht“, so Lüßem.

Das könnte Sie auch interessieren:

In einem Interview vor fünf Jahren machte ihr Vater Lena ein Angebot, jetzt doch Kontakt aufzunehmen: „Die Tür ist aufgestoßen, sie muss hindurch gehen“.

Vielleicht ist Lena gerade auf dem Weg ... 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.