Matthias Carras Tage vor seinem Tod – Schlagersänger erhielt nächste Krebs-Diagnose

Sänger Matthias Carras (GER) während der Generalprobe zur MDR-Fernsehshow „Musik für Sie“ in Dessau.

Schlagersänger Matthis Carras ist am Samstag (14. Januar) im Alter von 58 Jahren gestorben. Das Foto zeigt ihn am 28. September 2007 bei der Generalprobe einer MDR-Fernsehshow.

Matthias Carras ist im Alter von 58 Jahren gestorben. Kurz vor seinem Tod erfolgte die nächste Schock-Diagnose.

Es war ein Schock – nicht nur für die Fans. Im Alter von 58 Jahren ist Schlagersänger Matthias Carras gestorben. Drei Tage vor seinem Tod erreichte den Sänger eine dramatische Nachricht, wie nun herauskam.

Am Samstag (14. Januar) verstarb Matthias Carras im Kreise seiner Liebsten. Bereits vor Jahren war bei ihm Krebs diagnostiziert worden. Jahrelang hatte er gegen die Krankheit gekämpft.

Schlagersänger Matthias Carras erhielt Leukämie-Diagnose

Doch kurz vor seinem Tod erhielt der Sänger einen harten Rückschlag. Die Diagnose: Leukämie. Eine neuartige Therapie aus den USA, die bald starten sollte, hätte darum nicht mehr durchgeführt werden können, heißt es bei RTL.

„Trotz seiner langjährigen Krebserkrankung – Knochenkrebs – war Matthias immer positiv und voller Schaffenskraft. Oft hat er gehofft, den Krebs endlich besiegt zu haben, doch es kam immer wieder zu Rückschlägen“, erklärte Manager Andreas Rosmiarek auf Anfrage des Kölner Medienunternehmens. 

Drei Tage nach seiner Diagnose sei Matthias Carras im Beisein seiner Frau Anne und seiner beiden Töchter friedlich eingeschlafen, berichtete der langjährige Weggefährte des Schlagersängers. 

Kaum ein Mensch habe ihn „in den letzten Jahren so beeindruckt“. „Seine stets positive Einstellung, seine Willensstärke, sein künstlerischer Anspruch und sein Teamgeist“ seien für ihn „eine persönliche Bereicherung“ gewesen, sagte Rosmiarek gegenüber RTL.

Noch im Sommer 2022 hatte Matthias Carras ein neues Album herausgebracht. Doch der Sänger hatte weitere Träume.

Ein neues Album war geplant, verriet sein Manager: „Trotz zahlreicher gesundheitlicher Rückschläge Ende 2022 hat Matthias immer weiter gegen den Krebs angekämpft. Er hat bereits von einem neuen Musikalbum im Jahr 2023 geträumt.“ Nach seiner Therapie hätte das Projekt beginnen sollen. Nun wird es nicht mehr dazu kommen. (ls)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.