Erfolgs-Duett mit Roy Black Süße Anita ist jetzt erwachsen – und trauert

Roy Black legt den Arm um die damals zwölfjährige Anita Hegerland aus Norwegen im September 1973 auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin.

Roy Black und die damals zwölfjährige Anita Hegerland im September 1973, die Sängerin ist immer noch betrübt über den frühen Tod ihres Kollegen.

Am 2. August vor 50 Jahren sangen Roy Black (†48) und Anita erstmals „Schön ist es auf der Welt zu sein“. 30 Jahre nach dem Tod des Sängers vermisst die heute 60-jährige Hegerland vermisst Roy Black noch immer. 

Oslo. Vor einem halben Jahrhundert, am 2. August 1971, sangen der 1991 verstorbene Roy Black (†48) und die damals zwölf Jahre alte Norwegerin Anita zum ersten Mal „Schön ist es auf der Welt zu sein“.

Mit ihrem Duett landeten sie einen echten Schlager-Hit. Jetzt feiert der Song mit den berühmten Zeilen „Schön ist es auf der Welt zu sein, sagt die Biene zu dem Stachelschwein...“ von Werner Twardy und Lilibert Anita Hegerland, runden Geburtstag. Die heute 60-jährige Anita Hegerland erinnert sich.

Immer noch sei sie betrübt vom frühen Tod des Sängers Roy Black, mit dem sie als Kinderstar einst den Superhit landete. „Schön ist es auf der Welt zu sein“ stürmte nicht nur die deutschen Hitparaden, sondern wurde auch ein Erfolg in Ländern wie Österreich, der Schweiz, Dänemark, Schweden und den Benelux-Staaten.

Roy Black starb im Alter mit nur 48 Jahren an Herzversagen in seiner Fischerhütte in Heldenstein (Oberbayern), Black hinterließ zwei Kinder, Torsten und Nathalie Höllerich.

Sängerin Anita Hegerland arbeitete mit Roy Black und Uschi Glas

„Ich vermisse Roy noch immer. Wir hatten eine schöne erfolgreiche Zeit gemeinsam auf der Bühne über viele Jahre“, sagte die Norwegerin Anita Hegerland (60) der Deutschen Presse-Agentur. 1971 wurde ihr Duett mit Roy Black durch den Film „Wenn mein Schätzchen auf die Pauke haut“ berühmt. In dem Schlager-Film spielten nicht nur Anita und Roy Black mit, sondern auch Uschi Glas, Theo Lingen, Ilja Richter und Peter Weck mit.

Die norwegische Sängern Anita Hegerland („Schön ist es auf der Welt zu sein“) singt am 7. September 2016 während der Generalprobe zur Show „Stefanie Hertel - Meine Stars“ in Zwickau (Sachsen).

Anita Hegerland (hier 2016 bei einem Auftritt in Zwickau) trauert noch heute um Roy Black (†48), ihren Duettpartner von 1971.

Anita Hegerland sattelte in den 1980ern musikalisch um, sang 1989 beispielsweise den Welthit „Innocent“  mit Mike Oldfield. 1994 brachte sie ein Album heraus, an dem unter anderem auch Nik Kershaw beteiligt war. Zum 40-jährigen Jubiläum von „Schön ist es auf der Welt zu sein“ 2011 nahm Anita Hegerland mit Chris Boltendahl und der Band Grave Gigger eine krachige Heavy-Metal-Version des Schlagers auf.

Die Norwegerin hoffe nun sehr, dass es trotz Corona-Krise bald wieder besser laufe für die Musikbranche mit Auftritten und Konzerten. Sie selber sei geimpft und zuversichtlich. Wenn alles gut gehe, trete sie am 9. Oktober beim Konzert „Roy Black Gala 2021“ in Bobingen bei Augsburg auf. Roy Black war am 9. Oktober 1991 im Alter von nur 48 Jahren verstorben. (smo/dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.