Mickie Krause Schlager-Star verrät Details über seine Ehe – „Ich war 21, meine Frau war 15“

Schlagersänger Mickie Krause singt auf der Bühne beim Schlagerboom 2021 am 23.10.2021. Er verrät pikante Details über die Ehe mit seiner Frau Ute.

Schlagersänger Mickie Krause singt auf der Bühne beim Schlagerboom 2021 am 23.10.2021. Jetzt hat er ungewohnt offen über seine Ehe gesprochen.

Mickie Krause hält sein Eheleben normalerweise eher privat. Nun plaudert der Schlagersänger aus dem Nähkästchen und verrät Details zu seiner Frau Ute.

Mickie Krause (52) schwebt auf Wolke sieben. Mit seiner Frau Ute, genannt Uschi, hat er die Liebe seines Lebens gefunden. Seit mehr als 20 Jahren ist sie die Frau an seiner Seite. In der heutigen Zeit eher eine Seltenheit.

Viel weiß man über die große Liebe des Schlagersängers nicht. Selten kommt es vor, dass Mickie Krause etwas über sein Privatleben verrät. Neben seinem Leben als extrovertierter Partysänger kann Mickie Krause auch ganz anders: Der Schlager-Liebling ist nämlich ein echter Familienmensch. Mit seiner Frau Ute und den vier gemeinsamen Kindern lebt er noch heute in dem Dorf, in dem er selbst groß geworden ist.

Mickie Krause: So lernte er Ehefrau Ute kennen

Eine intakte Ehe, wie sie Mickie Krause mit seiner Ute führt, ist vor allem im Showgeschäft nicht der Normalfall. Umso dankbarer ist Mickie Krause für die Bilderbuch-Ehe mit seiner Frau. Obwohl sich der Ballermann-Star, was sein Privatleben angeht, eher zurückhält, plaudert der Sänger nun aus dem Nähkästchen.

In der Sendung „Unser Mallorca – Mit Birgit Schrowange“ (4. August, 20.15 Uhr) gibt er das ein oder andere private Detail preis. In der Dokureihe auf Sat.1 zeigt die Moderatorin die Sonnen- und Schattenseiten von Deutschlands Lieblingsinsel. Dafür trifft sie unter anderem Mallorca-Stars wie Mickie Krause oder Jenny Jürgens, die wie Birgit Schrowange selbst auf der Insel ein zweites Zuhause gefunden haben. 

Im Interview mit Birgit Schrowange verrät Mickie Krause nun auch mehr über das erste Treffen mit seiner Frau. „Ich war 21, meine Frau war 15, wir haben uns im Ferienlager kennengelernt“, erzählt der Schlagersänger. Doch wie der Altersunterschied bereits vermuten lässt, war Mickie Krause der Teamleiter des Camps und seine Ute unter den Teilnehmerinnen.

Die Liaison der beiden Turteltäubchen war in dem kleinen Dorf natürlich sofort Gespräch. „Das gab auch viel Ärger in so einem kleinen Achttausend-Seelen-Dorf“, gibt der Schlagersänger zu. Der Kampf um ihre Liebe hat sich jedoch ausgezahlt. 

„Wir sind in diesem Jahr 30 Jahre zusammen“, verkündet der Schlagersänger stolz. Im vergangenen Jahr feierten die beiden ihren 20. Hochzeitstag. Wenn es ein Geheimrezept für ihre Traum-Ehe gibt, so hält Mickie das aber noch geheim. 

Klar ist aber: Auf andere Frauen hat sich der 52-Jährige nicht eingelassen. Zu eng ist die Verbindung des Ehepaars. Da müsste schon so einiges passieren, dass die beiden nicht mehr auf Wolke siebe schweben. 

Mickie Krause: „Keine Zeit für andere Frauen“

„Wer so viel unterwegs ist wie ich, der will auch einfach nachher nur noch nach Hause und hat auch keine Zeit für andere Frauen“, gibt Mickie Krause zu verstehen. Auch nach 30 Jahren kann er die Augen nicht von seiner Ute lassen. Eine andere Partnerin kann sich der 52-Jährige an seiner Seite nicht vorstellen. „Dafür bin ich einfach immer noch viel zu verliebt“, erklärt der Schlagersänger stolz.

Und in der Liebe steht man auch schwere Zeiten gemeinsam durch. Anfang des Jahres erhielt Mickie Krause die schwere Diagnose Blasenkrebs. Ein Schock für die ganze Familie. Gerade in dieser Zeit konnte seine Frau Ute dem Schlager-Star den Rücken stärken. Die ganze Familie ging mit dem Tag der Diagnose wahrlich durch die Hölle.

Mittlerweile geht es Mickie Krause glücklicherweise wieder gut. Sogar auf den Bühnen Mallorcas sorgt der Ballermann-Star aktuell wieder für Stimmung. Die Fans dürfen sich also auf viele weitere Hits und Auftritte des Sängers freuen. (js) 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.