Erfolge in Film und Fernsehen Regisseur und Schauspieler Carl Reiner ist tot

Carl Reiner

Regisseur und Schauspieler Carl Reiner ist am 29. Juni 2020 im Alter von 98 Jahren gestorben. Das Foto zeigt ihn bei der Premiere von „Ocean’s Thirteen“ im Jahr 2007.

Los Angeles – Der US-Regisseur Carl Reiner ist tot. Reiner sei am Montag im Alter von 98 Jahren in Los Angeles gestorben, sagte seine Assistentin Judy Nagy dem Branchenmagazin „Variety“.

Reiner war 1922 als Kind österreichischer Einwanderer in New York geboren worden, diente nach der Schule im Militär, wurde Schauspieler und später Regisseur.

Große Erfolge feierte er unter anderem mit „Oh Gott...“ (1977), „Reichtum ist keine Schande“ (1979) und „Solo für 2“ (1984). Doch auch vor der Kamera dürfte er vielen bekannt sein. So spielte er unter anderem in „Ocean’s Eleven“ und mehreren Folgen der Serie „Two and a Half Men“ mit.

Reiner hatte drei Kinder, einer davon war der Regisseur Rob Reiner, der unter anderem „Harry und Sally“ drehte. (dpa, so)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.