Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Kommando-Ton Kölner ist die mysteriöse dunkle Stimme von „Promi Big Brother“

daubdpa

Philipp Daub gibt bei „Promi Big Brother“ die knallharten Komanndos.

Köln – Wenn seine Stimme ertönt, bekommen alle Kandidaten Angst. Der Kölner Philipp „Phil“ Daub gibt bei „Promi Big Brother“ 2020 den Kommando-Ton an. Dunkel, von einem Computer verzerrt – die Stimme geht durch Mark und Bein. Von den Fans wird er auch der „große Bruder“ genannt.

Allerdings bleibt der 52-Jährige in der Show ein Phantom. Sein Gesicht bekommt niemand zu sehen. Er selbst macht aus seinem Engagement bei „Promi Big Brother“ ein kleines Geheimnis. Auf seiner Homepage zählt er viele aktuelle Jobs auf – nur einer fehlt: „Promi Big Brother“.

Philipp Daub: Früher bei VIVA – jetzt bei „Promi Big Brother“

Von 1994 bis 2001 arbeitete Daub als Moderator beim Musiksender VIVA, heute verdient er sich sein Geld als Synchron- und Werbesprecher. Zudem gründete er die erfolgreiche Facebook-Gruppe „Nett-Werk Köln“ mit über 200.000 Mitgliedern.

Sein Auftrag bei „Promi Big Brother“: Mit seiner Stimme gibt er den „Bewohnern“ klare Anweisungen und sorgt mit unerwarteten Befehlen oft für den einen oder anderen Schreckensmoment. (mt)