Nach Ohrfeige von Will SmithJetzt spricht Chris Rock erstmals über den Oscar-Eklat

Chris Rock präsentiert den Preis für den besten Dokumentarfilm bei der 94. Verleihung der Academy-Awards in Hollywood.

Chris Rock präsentiert den Preis für den besten Dokumentarfilm bei der 94. Verleihung der Academy-Awards in Hollywood.

Zwei Tage nach dem skandalösen Vorfall bei der Oscars-Verleihung 2022, hat sich nun auch Chris Rock zu Wort gemeldet. Der Comedian hatte wegen eines Witzes mitten auf der Bühne eine Ohrfeige von Will Smith bekommen.

von Paulina Meissner (mei)

Es war der Skandal der Oscars 2022, vielleicht sogar der vergangenen Jahrzehnte. Mitten auf der Bühne kassierte Comedian Chris Rock eine schallende Ohrfeige von Schauspieler Will Smith.

Der Grund: Ein provokanter Witz über dessen Ehefrau Jada. Nun hat sich der Comedian erstmals zu dem Vorfall geäußert. Natürlich mit jeder Menge Humor.

Schon bei der Attacke reagierte Chris Rock verblüffend entspannt. Den Schlag mitten ins Gesicht ließ sich der 57-Jährige kaum anmerken. Blieb wie unversehrt stehen und haute noch den Spruch raus: „Wow! Ich wurde gerade von Will Smith geschlagen!“ Professioneller geht's wohl nicht.

Alles zum Thema Hollywood

1
/
4

Oscars 2022: Chris Rock äußert sich erstmals nach Ohrfeige

Und auch bei seiner ersten Show nach dem Vorfall zeigt sich der Comedian weiterhin cool und mit jeder Menge Humor. Wie unter anderem „CNN“ berichtet, begrüßte er das Publikum bei seiner Show in Boston mit dem Spruch „Und wie war euer Wochenende so?“ und erntete damit Beifall und Lacher.

Doch ganz kaltgelassen hat ihn der Vorfall dann offensichtlich doch nicht.  „Ich verarbeite noch, was da passiert ist“, sagte er, ohne Smith oder dessen Frau namentlich zu nennen. Später ergänzte er noch: „Von dieser komischen Sache abgesehen, ist das Leben ziemlich gut.“

Oscars 2022: Will Smith sorgte mit Ohrfeige für Eklat

Schon als der US-Amerikaner auf die Bühne kam, erhielt er Standing Ovations vom Publikum. Dies ging dem Künstler sichtlich nahe. Demnach solle er Tränen in den Augen gehabt haben. Doch weiter äußern wollte er sich dann nicht. „Wenn ihr gekommen seid, um etwas darüber zuhören – ich hatte die gesamte Show schon vor dem Wochenende geschrieben“, sagte er.

Smith hatte Chris Rock bei der Show auf der Bühne eine schallende Ohrfeige verpasst, nachdem der Komiker einen Witz über Smiths Ehefrau Jada Pinkett gemacht hatte. Darin ging es um ihren kahlgeschorenen Kopf, die Schauspielerin leidet unter krankhaftem Haarausfall. Zurück an seinem Platz rief er noch zweimal in die Richtung von Rock: „Lass den Namen meiner Frau aus deinem verdammten Mund!“.