Kein russisches Gas Gazprom macht Nord Stream 1 wieder dicht – schon ab Ende August

Oscars 2022 Böser Spruch sorgt für Ausraster – Will Smith verpasst Chris Rock heftige Ohrfeige

Montagnacht sind mal wieder alle Blicke Richtung Hollywood gerichtet. Die Oscar-Verliehung steht an.

Montagnacht (28. März 2022) ist es mal wieder so weit. In Hollywood werden die Oscars verliehen. Unter den zehn Anwärtern in der Königskategorie „Bester Film“ gelten der düstere Western „The Power of the Dog“ von Jane Campion, das Nordirland-Drama „Belfast“ von Kenneth Branagh und das Filmdrama „Coda“ über ein gesangsbegeistertes Mädchen aus einer gehörlosen Familie als Favoriten.

Eklat bei der Oscar-Verleihung: Schauspieler Will Smith ist wutentbrannt auf die Bühne gelaufen und hat seinem Kollegen Chris Rock eine Ohrfeige gegeben, weil dieser einen Witz über Smiths Ehefrau gemacht hatte. Dann kehrte Smith auf seinen Platz zurück und beschimpfte Rock. Wenige Zeit später wurde Smith für seine Rolle in dem Tennisdrama „King Richard“ als bester Hauptdarsteller ausgezeichnet. In seiner emotionalen Dankesrede kämpfte er mit den Tränen. Ohne den Vorfall direkt anzusprechen, entschuldigte er sich bei der US-Filmakademie und den anderen Nominierten - bei Chris Rock jedoch nicht.

Oscars 2022: Will Smith ohrfeigt Promi-Kollegen auf Bühne

Der Komiker Rock, bekannt für scharfzüngige Witze, hatte sich in einer launigen Anmoderation an Smiths Frau Jada Pinkett Smith gewandt und mit Blick auf ihren kahlgeschorenen Kopf gewitzelt: „G.I. Jane 2 - ich kann es nicht abwarten, das zu sehen.“ - eine Anspielung auf den Film „G.I. Jane“, in dem sich Demi Moore als Soldatin den Kopf rasierte. Jada Pinkett Smith hatte in der Vergangenheit mehrmals über ihren krankhaften Haarausfall gesprochen, eine so genannte Alopecia.

Alles zum Thema Hollywood
  • Tödlicher Schuss in Hollywood FBI widerspricht Alec Baldwin und belastet Hollywood-Star schwer
  • „American Pie“-Star Mit so vielen Männern hatte Jennifer Coolidge durch ihre Rolle als „Stifler's Mom“ Sex
  • Brad Pitt Überraschendes Geständnis: Hollywood-Star verrät seinen eigentlichen Traumberuf 
  • Hätten Sie ihn erkannt? Hollywood-Star nach 30 Jahren im Film-Geschäft kaum wiederzuerkennen
  • Hip-Hop vom Feinsten BONEZ MC mit RAF Camora in der LANXESS arena
  • „Baywatch“ Als „C.J“ brachte sie die Männer um den Verstand – so sehr hat sich Pamela Anderson verändert
  • Johnny Depp Amber Heard will Urteil anfechten – jetzt kontert der Hollywood-Star: „Haarsträubend“
  • Trauer um Hollywood-Ikone Schauspieler L. Q. Jones ist tot – seine Filme sind Meilensteine
  • Ben Affleck Hollywood-Star lässt seinen Sohn (10) Lamborghini fahren – der crasht anderes Luxusauto
  • Ryan Gosling Kino-Star verwandelt sich für „Barbie“-Film in Ken – kaum wiederzuerkennen

Zunächst lachte Will Smith noch darüber, dann stand er von seinem Platz auf und ging auf die Bühne. Nach der Ohrfeige rief er von seinem Sitz aus in Rocks Richtung: „Lass den Namen meiner Frau aus Deinem verdammten Mund!“ - dabei benutzte er zweimal das im US-Fernsehen verpönte Wort „fucking“, das in der US-Übertragung mit einem Piepton übertönt wurde.

Rock wirkte nach dem Vorfall leicht konsterniert, fing sich aber schnell wieder und witzelte noch: „Das war die größte Nacht in der Geschichte des Fernsehens.“ Zunächst fragten sich viele Fans in den sozialen Medien und auch Beobachter in US-Medien, ob es sich um einen tatsächlichen Wutausbruch von Will Smith gehandelt hatte oder um eine abgesprochene Szene. Die Dankesrede von Smith ließ aber vermuten, dass er tatsächlich kurzzeitig die Beherrschung verloren hatte.

Oscars 2022: Wer sahnt die berühmteste Film-Trophäe ab?

Oscars 2022: Steven Spielberg kann auf Regie-Auszeichnung hoffen

Campion und Branagh können zudem ebenso wie Steven Spielberg auf den Regie-Oscar hoffen. Bei den Hauptdarsteller-Preisen werden Will Smith und Jessica Chastain als Favoriten gehandelt.

In der Kategorie „Bester internationaler Film“ ist erneut keine deutsche Produktion vertreten. Nachdem in den vergangenen zwei Jahren die Corona-Pandemie die Oscar-Gala überschattet hatte, steht sie nun unter dem Eindruck des Ukraine-Kriegs.

Es wird damit gerechnet, dass einige Preisträger ihre Dankesreden nutzen werden, um den Ukrainern ihre Solidarität auszudrücken. (afp)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.