ING Erste Großbank ergreift überraschende Maßnahme: „Zeit der Nullzinsen jetzt vorbei“

Unfassbare Verwandlung So sieht Nerd Alex aus Modern Family heute nicht mehr aus

Ariel Winter lächelt bei ihrer Ankunft bei den 17. Screen Actors Guild Awards am 30. Januar 2011 in Los Angeles.

Ariel Winter (hier bei den 17. Screen Actors Guild Awards im Januar 2011 in Los Angeles) wurde durch ihre Rolle in „Modern Family“ bekannt. 

Viele kennen Ariel Winter als schwarzhaarige Alex Dunphy in „Modern Family“. Doch jetzt zeigt sich die 23-Jährige total verändert.

Los Angeles. Auf diesen Fotos erinnert wirklich nichts mehr an die nerdige Alex Dunphy aus der beliebten Netlix-Serie „Modern Family“.

Statt Brille und schwarzen Haaren zeigt sich die junge Schauspielerin Alex Winter (23) auf ihrem Instagram-Kanal heute ganz anders. Sie ist kaum wiederzuerkennen.

„Modern Family“: Ariel Winter alias Alex Dunphy sieht heute ganz anders aus

Die Schauspielerin zeigt sich dort extrem wandelbar. Vor allem, wenn es um ihre Haarfarbe geht.

Alles zum Thema Social Media

Die schwarzen Haare waren zunächst roten gewichen. Doch auch diese Farbe hatte nicht lange bestand. Mitte Juni 2021 sah man sie dann mit blonden statt roten Haaren. Auch pink hatte sie schon im Programm. 

„Jedes Mal, wenn ich mir die Haare machen lasse, fühle ich mich wie eine neue Frau. Ich bin bezüglich meiner Haare sehr abenteuerlustig, ich probiere viele Dinge aus“, sagte sie bereits 2019 in einem Interview.

Auffällig: Egal welche Farbe ihre Haare haben – meist lächelt sie in die Kamera. Doch so glücklich wie auf ihren Instagram-Fotos war Winter nicht immer.

„Modern Family“: Alex Dunphy wegen großen Brüsten gemobbt

Winter hatte es in der Zeit als Kinderstar und Teenager in Hollywood nicht immer einfach. Hauptgrund dafür war ihr Körper. 

Mit 17 Jahren ließ sich Winter ihre Brüste operativ von der Größe 70F auf 75D verkleinern. Als Grund für den Eingriff gab der Hollywoodstar einerseits die schwierige Kleidersuche mit der Oberweite an, andererseits sei sie als Teenager, auch wegen ihrer Oberweite, Opfer von Cybermobbing geworden. Auch Gespräche mit „Modern Family“-Kollegin Julie Bowen (52), welche in der Serie ihre Mutter Claire spielt, hätten sie bestärkt darin, die Operation über sich ergehen zu lassen. 

„Modern Family“-Star Ariel Winter: Glücklich verliebt in besten Freund

Inzwischen hat Winter beruflich und privat ihr Glück gefunden. Seit 2019 ist sie mit Schauspieler-Kollege Luke Benward (26) zusammen. Bevor die beiden ein Paar wurden, waren sie lange Zeit beste Freunde. Vor knapp fünf Monaten postete sie ein Foto von sich und Benward auf Instagram. 

Zu einem gemeinsamen Foto von Mai 2021 schreibt Winter ihrem Partner rührende Worte: „Ich liebe dich. Ich bin unendlich dankbar für dich. Ich habe das unglaubliche Glück, jeden Tag gemeinsam mit dir zu verbringen, die schönen Tage zu genießen und die schwierigen Tage zu meistern, die wir nicht allein bewältigen können. Du warst mein sicherer Hafen und mein Leitstern in all den schwierigen Tagen des letzten Jahres – Dankbarkeit beschreibt nicht einmal ansatzweise, wie ich mich fühle.“

„Modern Family“: Ariel Winters Karriere startet mit sieben Jahren

Die Karriere von Ariel Winter (23) begann im Alter von sieben Jahren. 2005 spielte sie an der Seite von Robert Downey Jr. eine Nebenrolle in der Kriminalkomödie „Kiss Kiss Bang Bang“. Danach bekam sie mehrere Gastrollen in erfolgreichen Fernsehserien wie „Monk“, „Bones – Die Knochenjägerin“ oder „Criminal Minds“. 

2009 dann der nächste Karriereschritt. Winter spielte ihre erste Rolle in einer US-Serie. In der Comedy-Serie „Modern Family“ (2009 - 2020) spielte sie elf Jahre lang die Rolle der nerdigen, jüngeren Tochter des Paares Claire und Phil Dunphy, Alex Dunphy. Neben Winter spielt in der Serie unter anderem auch Ed O’Neill (75), vielen als Al Bundy in der Sitcom „Eine schrecklich nette Familie“ (1987 - 1997) bekannt, mit. (mir)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.