Rosenmontag 2023 Klima, Trump, Putin: Das sind die Persiflage-Wagen für den Kölner Zoch

Nach Trennung von Mats Hummels Cathy sendet bewegende Botschaft: „Goodbye, my Lover“

Cathy Hummels kommt zum Charity-Event „Tribute to Bambi“.

Cathy Hummels, hier im Oktober 2022, und BVB-Star Mats Hummels sind nun auch ganz offiziell kein Paar mehr. 

Monatelang wurde spekuliert. Nun ist die Katze aus dem Sack. Mats Hummels und TV-Moderatorin Cathy sind getrennt. Nun blickte die Brünette erstmals zurück. 

Es wurde unfassbar lange spekuliert. Die Gerüchte um ein mögliches Liebes-Aus von BVB-Star Mats Hummels (33) und TV-Moderatorin Cathy (34) Hummels wollten einfach nicht abreißen.

Es gab zwar immer wieder Andeutungen – vor allem von Cathy – doch offiziell bestätigt wurde die Trennung nicht. Bis zuletzt.

Ende Oktober 2022 sprach Cathy Hummels dann doch plötzlich Tacheles. Die Moderatorin bestätigte der Deutschen Presse-Agentur, dass die gemeinsamen Tage der beiden gezählt seien. Zumindest liebestechnisch. 

Im „Bild“-Interview packte Cathy Hummels nun aus und blickte zurück. Die Moderatorin ist am Mittwochabend (16. November 2022, 20.15 Uhr) in ihrer eigenen RTLZWEI-Dokusoap „Cathy Hummels – alles auf Anfang“ zu sehen. Auch hier soll die Trennung offenbar ein Thema sein. 

Alles zum Thema Cathy Hummels

Cathy Hummels: „Werden immer als Freunde verbunden bleiben“

In der Doku verrät die 34-Jährige mit Blick auf ihre Trennung: „Wir haben versucht, sie zu vermeiden. Aber am Ende war es der Mats, der gesagt hat: ‚Ich kann nicht mehr.‘“

Das Liebes-Aus der beiden sei mittlerweile schon fast zwei Jahre her. „Ende 2020. Anfang 2021. Ganz genau kann man das auch nicht sagen, weil so was ein Prozess ist, nicht ein genaues Datum. Wir haben natürlich versucht, ob es weitergeht. Aber gemerkt, dass es nicht mehr so ist wie früher. Aber wir werden immer als Freunde verbunden bleiben“, stellte die TV-Moderatorin klar.

Cathy Hummels: Emotionale Bilder-Botschaft an Mats

Sehr emotional auch ein Instagram-Post der Moderatorin vom Mittwoch-Abend. In dem Beitrag veröffentlichte Cathy Hummels zahlreiche Bilder aus der gemeinsamen, glücklichen Zeit mit ihrem Mats – von der Hochzeit, gemeinsamen Urlauben und Party-Ausflügen. Zu Beginn formt die TV-Lady zudem ein Herz mit beiden Händen.

„Goodbye, my Lover. Die Liebe ist gegangen, eine große Freundschaft wächst!“, schrieb Cathy Hummels dazu auf Instagram. Was für eine bewegende Bilder-Botschaft!

Hier sehen Sie den Instagram-Beitrag von Cathy Hummels:

Ein Grund, der laut Cathy zur Distanzierung der beiden geführt haben soll, sei ihr intensives Arbeitsleben gewesen. Zudem habe sie für sich selbst entschieden, nicht gemeinsam mit Mats nach Dortmund zurückkehren zu wollen, als der 2019 vom FC Bayern München zurück zu den Schwarz-Gelben wechselte. 

„Das war bestimmt ein Grund. In Dortmund hatte ich schwere Depressionen. Damals ging es mir sehr schlecht. Ich habe Mats dazu geraten, zurück nach Dortmund zu gehen, weil er beruflich in München nicht glücklich war. Am Ende war es eine Entscheidung für mich, mein Leben, nicht gegen ihn. Ich habe Verantwortung. Gegenüber mir und meinem Kind. Ich habe gelernt, was ich brauche, um glücklich zu sein. Nur dann kann ich auch eine gute Mutter sein und gesund bleiben. Meine Krankheit hat mich gelehrt, auf mich zu achten“, so die 34-Jährige weiter.

Seitdem lebt die Brünette gemeinsam mit Sohn Ludwig in der Münchner Villa. Dass die auf Dauer viel zu groß für die beiden wird, sei ja irgendwie klar. Etwas Neues müsse her. „Ich brauche kein großes Haus, um glücklich zu sein. Ich will mich wohl und sicher fühlen. Zu meinem Neuanfang gehört auch, dass ich uns ein Zuhause baue, das ohne schlechte Erinnerung ist.“

Cathy Hummels meldete sich bei Dating-Agentur in Los Angeles an

Doch wie sieht es mittlerweile in Sachen Dating aus? Seit Cathy Hummels’ Trennung sind fast zwei Jahre vergangenen. Während einer USA-Reise meldete sich die Brünette deshalb bei einer Dating-Agentur in Los Angeles an. Ein besonders aufregendes Erlebnis.

„Ich habe fast 15 Jahre ja nur Mats gedatet. In der Hinsicht keine Erfahrung mit anderen Männern. Daher hat es schon Überwindung gekostet. Ich bin, was Dating angeht, sehr schüchtern.“

Sie wolle aber nichts erzwingen. Druck sei jetzt total fehl am Platz. „Wenn es passiert, dann passiert es. Im Moment bin ich glücklich so, wie alles ist und sich entwickelt hat.“ (cw, kos) 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.