Nicht der erste Selbstmordversuch Jetzt spricht der Vater des toten Kazim Akboga

14949C00310BA90C

Kazim Akboga, der mit seinem Auftritt bei DSDS bekannt wurde, nahm sich am 9. Februar das Leben. 

Für viele war die Nachricht ein Schock: Kazim Akboga, der mit seinem Auftritt bei DSDS und seinem Song „Is mir egal“ bekannt geworden ist, nahm sich das Leben. Am 9. Februar stürzte er sich vor einen ICE (wir berichteten).

Selbstmordversuch auf Autobahn

Jetzt werden immer mehr Details um den Tod des 34-Jährigen bekannt. Denn der Sänger litt offenbar unter schweren Depressionen. Der „Bild“ erklärte Kazims Vater Nihat Akboga:

Genau an dem Donnerstag, als Kazim seinem Leben ein Ende setzte.

Polizei klärte Vater über Tod von Kazim Akboga auf

Von dem Tod seines Sohnes erfuhr Vater Nihat Akboga bei der Polizei. Am Montag wollte er in seiner Heimatstadt Schweinfurt eine Vermisstenanzeige für seinen Sohn aufgeben. Dabei erklärte man ihm, dass eine Leiche gefunden wurde. 

„Der Ausweis und die Sparkassen-Karte meines Sohnes wurden gefunden. Am Arm hätte die Leiche ein ,Is mir egal‘-Tattoo – da wusste ich, dass er es sein muss“, erklärt Akboga.

Wenn die Identität von Kazim Akboga endgültig geklärt ist, soll der Berliner in seiner Heimatstadt Schweinfurt die letzte Ruhe finden.

(est)

Beratung und Seelsorge in schwierigen Situationen

Ihre Gedanken hören nicht auf zu kreisen? Sie befinden sich in einer scheinbar ausweglosen Situation und spielen mit dem Gedanken, sich das Leben zu nehmen? Wenn Sie sich nicht im Familien- oder Freundeskreis Hilfe suchen können oder möchten – hier finden Sie anonyme Beratungs- und Seelsorgeangebote:

Telefonseelsorge: Unter 0800 – 111 0 111 oder 0800 – 111 0 222 erreichen Sie rund um die Uhr Mitarbeiter, mit denen Sie Ihre Sorgen und Ängste teilen können. Auch ein Gespräch via Chat ist möglich. telefonseelsorge.de

Kinder- und Jugendtelefon: Das Angebot des Vereins "Nummer gegen Kummer" richtet sich vor allem an Kinder und Jugendliche, die in einer schwierigen Situation stecken. Erreichbar montags bis samstags von 14 bis 20 Uhr unter 11 6 111 oder 0800 – 111 0 333. Am Samstag nehmen die jungen Berater des Teams "Jugendliche beraten Jugendliche" die Gespräche an. nummergegenkummer.de

Muslimisches Seelsorge-Telefon: Die Mitarbeiter von MuTeS sind 24 Stunden unter 030 – 44 35 09 821 zu erreichen. Ein Teil von ihnen spricht auch türkisch. mutes.de

Deutsche Gesellschaft für Suizidprävention: Eine Übersicht aller telefonischer, regionaler, Online- und Mail-Beratungsangebote in Deutschland gibt es unter suizidprophylaxe.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.